boss - NEWS
Dienstag 25.11.2014 14:03:24

Soennecken-Mitglieder öffnen sich für Eigengeschäft

Fotos
Eigentlich war die Außerordentliche Generalversammlung des heutigen Tages auf einen Zeitrahmen von etwa zwei Stunden angesetzt – doch am Ende dauerte es deutlich länger. Zur Entscheidung und Abstimmung stand die Frage, ob Soennecken in Zukunft sowohl im Einzelhandel als auch im Onlinegeschäft eigene Aktivitäten betreiben darf. Konkret auf dem Tisch lag dabei die Absicht des Vorstandes, im Einzelhandel bis zu drei Handelsunternehmen unterschiedlicher Größenordnung zu kaufen und selbst zu führen. Konkret denkt man auch daran, ein Onlineversandhandelsunternehmen mit PBS-Sortiment oder angrenzenden Produkten in einer Umsatzgrößenordnung von etwa 20 Mio. Euro zu akquirieren. Zu diesen Plänen, aber auch zur Grundsatzfrage Eigengeschäft der Genossenschaft, entspann sich eine längere, teils auch sehr kontroverse Diskussion. Im Mittelpunkt stand dabei in unterschiedlichen Varianten immer wieder die Frage nach der Vertrauenswürdigkeit der Absichten der Soenneckenführung.

Fotos
Hier zeigte sich, dass die überwiegende Mehrzahl der anwesenden Mitglieder Vorstand und Aufsichtsrat folgten. Gefordert für eine Satzungsänderung sind 75 % der jeweils anwesenden Mitgliederstimmen. Am Ende lag die Quote der Zustimmung bei 84 % und bestätigte damit den noch vor der Abstimmung geäußerten Schlusssatz von Vorstandsprecher Dr. Benedikt Erdmann: „Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung dessen, worüber Sie gleich abstimmen.“
Drucken
Anzeige