boss - NEWS
Montag 02.10.2017 10:52:00

Markenartikler und Inter-ES diskutieren Marktstrategien

Die Gelegenheit war günstig und deshalb haben sich Vertreter der Markenindustrie auf der einen und des in der Inter-ES organisierten PBS-Großhandels auf der anderen Seite am Tag nach der Messe PBS-Kompakt zu einem Strategie-Workshop in Fulda getroffen. Seitens der Industrie waren Unternehmen von Durable über Edding, Hamelin, Herma und Tesa mit dabei, für die Inter-ES saßen beispielsweise das Haus Hofmann + Zeiher, Mitglieder des Beirats sowie Geschäftsführer Wolfgang Möbus mit in der Runde. Aktuelle Handels- und Kundenstrukturen, die heutigen Anforderungen an eine moderne und leistungsfähige Logistik, die zentrale Datenpflege in Verbindung mit einem gemeinschaftlichen Marketing innerhalb einer Verbundgruppe wie der Inter-ES bildeten sowie Messen, Schulungs- und Beratungs-Konzepten bildeten die Schwerpunktthemen. Ziel war es, die Möglichkeiten einer gemeinsamen, effizienten und zielorientierten Marktbearbeitung auszuloten - und dabei stets die Sichtweise des Endkunden im Fokus zu behalten. Die zentrale Fragestellung der Teilnehmer lautete: Wie kann der Endverbraucher wieder näher an den Fachhandel heran geführt werden, um dort das von ihm gewünschte Produkt zu kaufen? Wolfgang Möbus, Geschäftsführer Inter-ES: „Zu allen Aspekten des Themas fand ein intensiver Austausch statt und es wurde am Ende des Tages von allen Teilnehmern ein positives Resümee gezogen. Eine Fortsetzung des Workshops wurde daher von Seiten der Industrie, wie auch von Seiten der Inter-ES, vereinbart.“
Drucken