boss - NEWS
Mittwoch 04.10.2017 09:04:37

Einzelhandel auch im August im Plus

Bild: Tim-Reckmann, piixelio.de
Der Einzelhandelsumsatz in Deutschland ist im August erneut gewachsen, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Demnach legte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresmonat nominal um 4,7 % zu, bereinigt um die Preissteigerung lag das Umsatzplus noch bei guten 2,8 %. Gegenüber dem Juli 2017, also dem direkten Vormonat, schrumpfte der Umsatz nominal um 0,1 %, real um 0,4 %. Überdurchschnittlich im Plus waren die Umsätze mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren (nominal 6 %, real 4,1 %). Im Onlinebereich konnte der Handel ein Wachstum von nominal 8,1 % und real 6,9 % erzielen. Damit war dieser Bereich erneut der Wachstumstreiber der Branche. Unterdurchschnittlich entwickelte sich im August der sonstigen Einzelhandel mit Waren verschiedener Art, also beispielsweise der Bereich der Waren- und Kaufhäuser. Diese legten nominal um 2,1 % und real um 0,7 % zu. Die Geschäfte waren im August 2017 und im Vorjahresmonat jeweils an 27 Verkaufstagen geöffnet. Von Januar bis August 2017 setzte der deutsche Einzelhandel preisbereinigt 3,0 % und nominal 4,8 % mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Handelsverband Deutschland (HDE) hatte im Verlauf des Monats September seine Prognose für 2017 auf ein Plus von 3 % nach oben angepasst. Der HDE erwartet nun einen Jahresumsatz von 501 Mrd. Euro. „Größere Unternehmen erwarten in der zweiten Jahreshälfte mehrheitlich gute Geschäfte“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth seinerzeit.

Kontakt:
 
Statistisches Bundesamt
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden

Telefon: +49 (0) 611 754740
Fax: +49 (0) 611/72 40 00
E-Mail: pressestelle@statistik-bund.de
Internet: www.destatis.de

Drucken