boss - NEWS
Mittwoch 08.11.2017 14:39:51

Deutsche zeigen sich noch verhalten beim Black Friday

Am 24. November ist es soweit: Der Black Friday lässt Schnäppchen-Jäger-Herzen höher schlagen.
Neun von zehn Deutschen kennen den Black Friday als Shopping-Event und sechs von zehn wollen bei der diesjährigen Version (24. November) auch einkaufen. Das ist das Ergebnis einer von Mydealz.de in Auftrag gegebenen und von Statista durchgeführten Studie. Befragt wurden 6.000 Konsumenten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien. Sehr bekannt ist der Black Friday vor allem in der Altersgruppe der 25 bis 34-Jährigen (99,3 %) und 16 bis 24-Jährigen (96,24 %). Ältere Verbraucher fremdeln hingegen mit dem Shopping-Event: Jeder vierte Verbraucher im Alter über 65 Jahren (25,11 %) kennt den Black Friday nicht. Im europäischen Vergleich punktet Großbritannien, dort findet das Shopping-Event dieses Jahr bereits zum 15. Mal statt und verzeichnet den größten Bekanntheitsgrad: 98,35 % der Briten kennen den Black Friday. In Deutschland fiebern vor allem jüngere Verbraucher der "Rabattschlacht" entgegen: Von den 16 bis 24-Jährigen möchten 78,95 %, von den 25 bis 34-Jährigen sogar 82,04 % am Black Friday auf Shopping-Tour gehen. Auf weniger Akzeptanz stößt das Verkaufs-Event bei älteren Verbrauchern: Nur jeder zweite 55 bis 64-Jährige und nur vier von zehn Konsumenten über 65 Jahren planen, am Black Friday einzukaufen. Männer sind dem Black Friday gegenüber aufgeschlossener als Frauen: Von den befragten Deutschen gaben 64,87 % der Männer, aber nur 62,08 % der Frauen an, am Black Friday einzukaufen. Der Anteil der Konsumenten, die den Black Friday kennen, aber an ihm nicht einkaufen möchten, lag bei den Frauen mit 28,14 % etwas höher als bei den Männern (24,85 %). Im internationalen Vergleich liegt Deutschland – was die Zahl der "Black-Friday-Käufer" angeht – auf dem dritten Platz. In Großbritannien (59,28 %) und Frankreich (59,43 %) planen weniger Verbraucher, am Black Friday einzukaufen. In Italien (71,95 %) und Spanien (72,94 %) möchten sich hingegen deutlich mehr Verbraucher ein Schnäppchen sichern. 41,32 % der Deutschen planen Ausgaben bis max. 100 Euro für den Black Friday ein. Die Bestseller bei der Schnäppchenjagd sind nach Studienergebnissen Kosmetikartikel (36,34 %), Mode und Accessoires (32,3 %) und Lebensmittel (29,04 %). 63,47 % der Deutschen möchten dieses Jahr am Black Friday im Internet einkaufen, aber nur 61,18 % im klassischen Handel. Zwar ist der Online-Handel nirgends so sehr im Vorteil wie in der Altersgruppe der 35 bis 44-Jährigen, von denen 75,68 % online, aber nur 72 % im klassischen Handel einkaufen möchten. Selbst in der Altersgruppe der über 65-Jährigen liegen Online-Händler aber leicht im Plus: 38,44 % der Senioren planen, am Black Friday online zu shoppen. Nur 37 % möchten an dem Tag hingegen im klassischen Handel einkaufen.
Drucken