boss - NEWS
Mittwoch 11.04.2018 14:13:00

Rocada verstärkt Engagement in Deutschland

Fotos

Marc Roca, CEO der Rocada-Gruppe.
Der spanische Hersteller für visuelle Planung und Büromöbel ist seit 2005 mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Deutschland präsent. Mit Dieter Hahn, dem früheren Legamaster-Geschäftsführer, hatte man sich seinerzeit einen ausgesprochenen Kenner der Planungsszene an Bord geholt. Im September dieses Jahres steht nun ein Wechsel bei Rocada Deutschland an: Dieter Hahn zieht sich zurück und geht in den Ruhestand. Im folgt in Deutschland mit Marc Roca der CEO der Rocada Group nach, der für die nächsten zwei Jahre mit seiner Familie und den drei Kindern nach Hamburg umziehen wird. Mit dieser strategischen Veränderung unterstreicht Rocada nachdrücklich die Bedeutung des deutschen Marktes für das Unternehmen. „Deutschland war für Rocada schon immer ein sehr wichtiges Land und der erste Auslandsmarkt unseres Vertriebs mit einer eigenen Niederlassung“, so Roca. Inzwischen steht Deutschland für 25 % des Rocada-Umsatzes – ein wichtiges Standbein des Unternehmens, angesichts der nicht unerheblichen wirtschaftlichen Probleme Spaniens in den letzten Jahren. Seit dem vergangenen Jahr legt man wieder kräftig zu, insbesondere in Spanien. Marc Roca: „Die Rocada Gruppe wuchs 2017 um 18 % und verzeichnete auf dem nationalen Markt Spanien ein Wachstum von 33 %.“ Rocada unterhält in Taradell, unweit von Barcelona, eine Fabrik mit einer Fläche von 20.000 qm und beschäftigt dort rund 50 Mitarbeiter. Hier werden die meisten Produkte entwickelt und hergestellt. Erst kürzlich hat man in der Nähe ??eine Tischlerei übernommen, die es nun ermöglicht, die Möbelproduktion weiter zu stärken.

Kontakt:
 
Rocada Deutschland GmbH
Oststr. 136
22844 Norderstedt

Telefon: +49 (0) 40/94 36 24-0
Fax: +49 (0) 40/94 36 24-29
E-Mail: info@rocada.de
Internet: www.rocada.de

Drucken