boss - NEWS
Dienstag 15.05.2018 09:17:00

Buchhandel: Fehlendes Ostergeschäft sorgt für Minus im April

Bild: Rainer Sturm, Pixelio.de
Nachdem der Buchmarkt im März vom vergleichsweise frühen Ostergeschäft profitiert hatte, fehlen diese starken Umsätze nun im Folgemonat: Die April-Umsätze in den Vertriebswegen Sortimentsbuchhandel, E-Commerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf-/Warenhaus sowie Elektro- und Drogeriemarkt bewegen sich zusammen genommen 14,2 % unter denen des Vorjahresmonats. Kumuliert liegen die ersten vier Monate des Jahres dennoch auf Vorjahresniveau (plus 0,1 %). Noch etwas stärker fallen die Rückgänge im Sortimentsbuchhandel aus: Das fehlende Ostergeschäft führte zu einem Umsatzminus von 17,4 %. Aufgrund der starken Vormonate liegt das Sortiment im Jahresergebnis aktuell nur leicht unter Vorjahr bei minus 0,4 %. Auch bei den Warengruppen zeigen sich die Auswirkungen des vorgezogenen Ostergeschäfts deutlich (auf alle Vertriebswege bezogen): Besonders hart trifft es die Kinder- und Jugendbücher, die nach dem März-Plus von 38,2 % im April ein Minus von 31,0 % verbuchen. Auch die Belletristik verzeichnet im April ein Minus von 13,9 %, trotz starker Neuerscheinungen zum Monatsende wie „Die Tyrannei des Schmetterlings“ von Frank Schätzing und „Kluftinger“ von Volker Klüpfel und Michael Kobr. Im April schneiden alle Editionsformen schlechter ab als im Vorjahresmonat: Insbesondere die Umsätze mit Hörbüchern (minus 36,4 %) und Kalendern (minus 25,7 %) fallen deutlich niedriger aus als im Vergleichszeitraum.

Kontakt:
Börsenverein des Deutschen
Buchhandels e.V.
Braubachstr. 16
60311 Frankfurt

Telefon: +49 (0)69 - 13 06 - 0
Fax: +49 (0)69 - 13 06 - 201
E-Mail: info@boev.de
Internet: www.boersenverein.de

Drucken
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren