boss - NEWS
02.05.2019 13:28:13

Acco Brands verliert durch negative Wechselkursentwicklungen

Boris Elisman, CEO von Acco Brands fasste das erste Quartal so zusammen: „Obwohl das erste Quartal saisonal unser umsatzschwächstes Quartal ist, bin ich sehr zufrieden mit den verbesserten operativen Ergebnissen, die auf Preiserhöhungen und Kostensenkungen zurückzuführen sind.“ Der Nettoumsatz von 393,9 Mio. Dollar sank im Vergleich zum Vorjahr um 2,9 %. Ungünstige Wechselkurse hätten zu einem Minus von 5,3 % geführt, während gleichzeitig Akquisitionen ein Plus von 2,9 % beigesteuert hätten. Die Umsätze auf vergleichbarer Basis seien dabei aber nur um 0,5 % zurück gegangen, da das geringere Volumen durch bessere Preise kompensiert werden konnte. Der Nettoverlust erreichte 0,6 Mio. Dollar, gegenüber einem Nettogewinn im Vorjahresquartal von 10,4 Mio. Dollar. Im nordamerikanischen Markt sank der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,1 %, währungsbereinigt um 2,5 %, auf 160,4 Mio. Dollar. Dieser Rückgang sei in erster Linie auf zeitliche Verschiebungen bei einzelnen Aufträgen sowie auf verlorene Listungen zurückzuführen, so Acco Brands. Für den Bereich EMEA, also Europa, Naher Osten und Afrika, ging der Umsatz um 5,2 % auf 146,5 Mio. Dollar zurück. Negative Wechselkursentwicklungen ließen den Umsatz sogar um 8,7 % schrumpfen, während er auf vergleichbarer Basis um 3,5 % zulegen konnte. Das Betriebsergebnis von 15,9 Mio. Dollar stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 12,8 %, bedingt durch geringere Restrukturierungskosten.


Kontakt:
LEITZ ACCO Brands GmbH & Co. KG
Siemensstr. 64
70469 Stuttgart

Telefon: +49 (0) 711 8103 0
Fax: +49 (0) 711 8103486
E-Mail: germanyinfo@acco.com
Internet: www.accobrands.com

Drucken