boss - NEWS
24.10.2019 12:14:03

Fellowes mit Studie zur Arbeitsplatzgesundheit

Eine gesunde Haltung am Arbeitsplatz ist leider nicht selbstverständlich. Foto: Fellowes.
Arbeitsbedingte Krankheitsfälle kosteten die deutsche Wirtschaft im Jahr 2016 75 Mrd. Euro. Trotzdem tun Vorgesetzte nicht genug, um gesundheitlichen Problemen am Arbeitsplatz vorzubeugen: fast die Hälfte der Befragten einer Studie von Fellowes hat die Verbesserung ihrer Arbeitsplatzbedingungen gefordert und wartet immer noch auf eine Lösung. Die Studie „Der Arbeitskollege der Zukunft“ verdeutlicht die gesundheitlichen Schäden, die bereits jetzt 98 % der deutschen Büroangestellten wahrnehmen. Auf Basis der Ergebnisse wurde „Emma“ als lebensgroßes Modell erschaffen, das von folgenden Merkmalen geprägt ist: Ein Rundrücken, verursacht durch stundenlanges Sitzen mit einer schlechten Haltung. Krampfadern aufgrund einer schlechten Durchblutung, einem rundlichen Bauch verursacht durch die bewegungsarme Tätigkeit, trockenen und roten Augen durch stundenlanges Starren auf den Computerbildschirm sowie geschwollenen Handgelenken und Knöcheln durch sich wiederholende Bewegungsabläufe. Die Studie wurde gemeinsam mit dem Verhaltensfuturist William Higham und weiteren Experten aus dem Bereich Ergonomie durchgeführt und fordert sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer auf, Veränderungen am Arbeitsplatz vorzunehmen. Genauere Informationen finden Sie hier: www.fellowes.com/Emma
Außerdem
sind Bild und Video Material von Emma über folgenden Link verfügbar: https://www.webcargo.net/d/16721431/pkG3m1mkeS/

Drucken