boss - NEWS
30.10.2019 08:39:40

Neue Kategorien beim Red Dot Award

Smart Homes, künstliche Intelligenz und nachhaltige Technologien – dank der Entwicklungen im Design verbessert sich unsere Lebensqualität stetig. Gestalter und Unternehmen sind für diesen Fortschritt verantwortlich und das soll belohnt werden: In diesem Jahr erhalten revolutionäre Entwürfe eine noch größere Plattform im Red Dot Award: Product Design. Teilnehmer, die ein innovatives oder smartes Produkt anmelden, können im Wettbewerb von nun an doppelt punkten. Dafür können sie ihr Produkt, nachdem sie es in einer der rund 50 klassischen Kategorien registriert haben, zusätzlich in den Metakategorien „Smart Products“ und „Innovative Products“ anmelden. Während der Jury Session begutachten die Juroren die Einreichungen zunächst ganzheitlich. In einem zweiten Durchgang werden sie dann erneut im Hinblick auf spezifischere Gesichtspunkte evaluiert: Während der Schwerpunkt bei smarten Produkten auf dem Interaktionsdesign, der Vernetzung und dem System als Ganzes liegt, achten die Experten bei innovativen Entwürfen insbesondere auf den Grad der Neuerung. Dieser kann sich sowohl in technischen Optimierungen sowie anders gedachten Formen als auch in neuen Materialien oder einem revolutionären Gebrauchsansatz widerspiegeln. Erst nachdem die Juroren jedes eingereichte Produkt eingehend geprüft haben, fällen sie eine Entscheidung. Nur diejenigen, die mit guter Designqualität überzeugen, erhalten eine Auszeichnung. Wird ein Objekt im Bereich „Smart Products“ prämiert, so zeugt dies davon, dass es dem komplexen Zusammenspiel von Mensch und Technik im Zeitalter von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge gerecht wird. Erfolgreiche Innovationen hingegen setzen neue Standards und bilden die Grundlage für fundamentale Veränderungen in einer Branche. Die Ausschreibung des Red Dot Award: Product Design 2020 läuft noch bis zum 14. Februar.

Drucken