boss - NEWS
17.03.2020 12:10:00

Deutscher Nachhaltigkeitspreis etabliert neue Design-Auszeichnung

Fotos

2020 wird erstmals der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Design vergeben. Beruf und Büro ist einer der Bereiche, an die sich der neue Preis richtet.
Der in diesem Jahr eingeführte Deutsche Nachhaltigkeitspreis Design (DNP Design) möchte engagierte Akteure ehren und die Branche motivieren, Design in allen Facetten noch stärker an Nachhaltigkeit auszurichten sowie Konsumenten Orientierung geben. Ab diesem Jahr prämiert der DNP Design vorbildliche Beispiele nachhaltiger Gestaltung. Der neue Preis orientiert sich an den Zielen der von der UN ausgerufenen Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und damit an den wesentlichen Transformationsfeldern wie Klima, Biodiversität, Ressourcen und Partizipation. „Nachhaltige Gestaltung hat das Potenzial, wirksame Antworten auf die drängenden ökologischen und sozialen Herausforderungen zu geben“, sagt der Initiator des DNP, Stefan Schulze-Hausmann. „Designer/innen können die Lebensweise der Menschen beeinflussen und so wichtige Beiträge zum Wandel hin zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft leisten.“
Beruf und Büro ist einer der Bereiche, an die sich der neue Preis richtet. Hier ist nachhaltige Gestaltung gefragt, die CO2-Emissionen einspart. Produkte spielen eine ebenso wichtige Rolle wie Ideen für umweltfreundliche Produktions- und Arbeitsabläufe sowie effiziente Arbeitskonzepte. Das Feld umfasst Produkte wie Büromöbel und -stühle (einschl. Maßnahmen zur Raumtrennung), Bürobedarf und Schreibwaren, Werbeartikel, umfassende Computer- und Informationstechnik (Rechner, Zubehör, Drucker, Präsentations- und Konferenz-Tools), Werkzeuge (einschl.
Arbeitsschutzmaßnahmen und Sicherheitskleidung), Robotertechnik (Fertigung und Services) sowie Software (z. B. zum Facility- und Immobilienmanagement, Handel, Online-Dienste). Dieses Feld betrifft aber auch mitarbeiterfreundlichen Workflow, innovative Konzepte für die Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit/Familie und neue IT-Tools zur Arbeitsorganisation. Die Arbeitswelt ist ein wichtiger Schauplatz der Transformation zu nachhaltigerem Wirtschaften. Im Fokus: Mitarbeiter- und umweltfreundliche Produktions- und Arbeitsabläufe. Nachhaltigen Fortschritt können alle Elemente moderner Büroorganisation von smarter Logistik über ressourcen- und energiesparende Arbeitsmaterialien zu intelligenten Büromöbeln bringen. Gesucht wird auch: Berufs- und bürobezogene ergonomische und arbeitserleichternde Innovationen, z. B. durch Computer- und Informationstechnik. Gefragt sind auch räumlich und zeitlich flexible Arbeits- und Leistungskonzepte u. a. mit Hilfe entsprechender IT- und Kommunikationstools.

Designer und Unternehmen sind aufgerufen, sich vom 23. März bis zum 15. Juni 2020 unter www.nachhaltigkeitspreis.de/design mit ihren Lösungen zu bewerben.

Drucken