boss - NEWS
21.07.2020 14:55:00

Fachberaterkurs PBS geht kurzfristig weiter

Die Ausbildung zum Zertifizierten PBS-Fachberater wird vom Handelsverband Büro- und Schreibkultur (HBS) durchgeführt. Die beiden Präsenztage finden am 22.07. und 23.07.2020 statt.
Trotz einiger Hürden und Hindernisse findet am 23.07.2020 der Nachholtermin für den ursprünglich am 15. April geplanten Kurs „Schulgeschäft und Kreativität“ statt. Der Präsenztag „Ordnen und Soho“ findet, wie geplant, am 22.07.2020 statt. Dabei ist die direkte Abfolge beider Termine vom HBS gewollt, um den Zeit- und Reiseaufwand für die Teilnehmer zu minimieren. Allerdings war lange Zeit unsicher, ob dies auch so durchgeführt werden kann. Grund ist eine Verordnung des Landes NRW, nach der „Drittveranstaltungen“ in Schulgebäuden bis auf weiteres untersagt sind. So will man Infektionsrisiken von Schulen ferngehalten. Am Ende fand sich aber ein Hotel, in dem die Rahmenbedingungen und die Anforderungen des Kurskonzeptes gut umgesetzt werden können. „Wir haben alles getan, um beide Präsenztage in der Möbelfachschule durchzuführen“, so Christian Haeser, Geschäftsführer des Handelsverband Büro und Schreibkultur (HBS). Aber letztlich ließ das Land NRW keine Ausnahmeregelungen zu. „Wir hatten bis zum Schluss noch Hoffnung, die beiden Kurse beim Handelsverband in der Möbelfachschule durchzuführen“, so Lehrgangscoach Martina Kobabe. „Zumal wir die Gegebenheiten vor Ort genau kennen, was den Ablauf extrem erleichtert.“ Die Auslagerung der beiden Präsenztage wird aber keinen Einfluss auf die Kursqualität haben. Was die nächsten Kurse im Oktober und November 2020 angeht, hofft der Verband, diese wieder in der Fachschule, in der beim HBS das gesamte Material gelagert ist, durchführen zu können.

Drucken
Anzeige