boss - NEWS
27.07.2020 11:00:00

Neuer Mehrheitsaktionär bei Antalis

Antalis, Großhandelsgruppe für Kommunikationsmedien, hat mit Kokusai Pulp & Paper Co., Ltd. (KPP) einen neuen Mehrheitsaktionär.
Abb.: Antalis
Die Großhandelsgruppe Antalis hat bereits im Februar (bossticker berichtete) den erfolgreichen Abschluss ihrer Suche nach einer neuen Aktionärsgruppe gemeldet. Die von dem bisherigen Mehrheitsaktionär Sequana und Bpifrance Participants gehaltenen Anteile wurden in einem bindenden Kaufvertrag von Kokusai Pulp and Paper (KPP) erworben. KPP ist eine führende japanische Papiervertriebsgruppe mit Niederlassungen in Japan, Asien und Australien, und einem Umsatz von ca. 3,2 Milliarden Euro. KPP unterzeichnete eine verbindliche Übernahmevereinbarung zum Kauf aller von Sequana, dem Mehrheitsaktionär von Antalis, gehaltenen Aktien. Sie repräsentieren 75,2% des Grundkapitals und 82,5% der Stimmrechte. Darüber hinaus hat KPP und Bpifrance Participations einen Aktienverkauf unterzeichnet, wonach KPP alle von Bpifrance Participations gehaltenen Anteile, die 8,5% des Aktienkapitals und Stimmrechte von Antalis ausmachen, erwerben wird, vorbehaltlich der Übertragung der von Sequena gehaltenen Aktien an KPP. Gleichzeitig wurde eine Umstrukturierungsvereinbarung zwischen KPP, Antalis und den Kreditgebern des bestehenden syndizierten Kreditrahmens von Antalis unterzeichnet. Diese sieht die Refinanzierung von 100 Mio. Euro des ausstehenden Kreditbetrags durch eine von der Mizuho Bank gewährten neuen Finanzierung und einer Abschreibung des Restbetrags vor. Zusätzlich soll Antalis von einem gruppeninternen Darlehen in Höhe von 80 Millionen Euro von KPP und einer möglichen ergänzenden Finanzierung durch andere japanische Banken profitieren. So könne Antalis seine strategische Entwicklung durch internes und externes Wachstum fortsetzen. Laut einer aktuellen Info wird KPP darüber finaus ein Barabfindungsangebot für alle Antalis-Aktien, die sich derzeit nicht in ihrem Besitz befinden, einreichen. Hervé Poncin, Vorstandsvorsitzender von Antalis: „Das Management und die Teams von Antalis freuen sich über die Transaktion mit KPP. Sie ermöglicht Antalis, eine neue Seite in seiner internationalen Entwicklung zu schreiben, indem es von neuen Ressourcen profitiert, um seine Positionen in seinen verschiedenen Märkten zu stärken und seine Entwicklung zu sichern. Sie eröffnet unseren Kunden und Lieferanten neue Möglichkeiten mit einem Geschäftspartner von Weltklasse.“ In Übereinstimmung mit den Bedingungen des Angebots beschloss der Verwaltungsrat auf seiner Sitzung am 21. Juli 2020, seine Zusammensetzung zu ändern: Pascal Lebard, Präsident des Verwaltungsrats, Cécile Helme-Guizon und Bruno Basuyaux sind von ihren Positionen als Verwaltungsratsmitglieder zurückgetreten. Madoka Tanabe, Yasuyuki Sakata und Shojiro Adachi – von KPP vorgeschlagen – wurden vom Verwaltungsrat aufgenommen, wobei Tanabe zum Vorsitzenden des Verwaltungsrates ernannt wurde.


Kontakt:
 
Antalis GmbH
Europaallee 19
50226 Frechen

Telefon: +49 (0) 22 34 20 55-0
Fax: +49 (0) 22 34 20 55-999
E-Mail: info@antalis.de
Internet: www.antalis.de

Drucken
Anzeige