boss - NEWS Otto Group möchte Tochter Otto Office verkaufen, Otto Group, Otto Office
Donnerstag 27.11.2014 15:03:19

Otto Group möchte Tochter Otto Office verkaufen

Laut einer ungenannten Internetquelle aus Investmentbanker-Kreisen gibt es starke Hinweise darauf, dass die Hamburger Otto Group ihre Bürobedarfstochter Otto Office verkaufen möchte. Dazu hat man die Rothschild Group beauftragt, einen der weltweit größten unabhängigen Finanzberater mit rund 2.800 Mitarbeitern in 40 Ländern. Nach Angaben von Marktbeobachtern seien erste Gespräche mit Interessenten bereits angelaufen. Das von Rothschild erarbeitete Expose beschreibt Otto Office als ein Unternehmen, das bei einem Umsatz von rund 200 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2013/2014 (bis 28. Februar) ein EBITDA zwischen 17 und 18 Mio. Euro erwirtschaftet haben soll (EBITDA: Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization, also Gewinn vor Zinsen, Steuern sowie Abschreibungen auf Sachanlagen und immateriellen Vermögensgegenständen). Für das laufende Geschäftsjahr würde ein EBITDA in Höhe von 20 Mio. Euro erwartet. Nach Einschätzung branchenfremder M&A-Experten handele es sich bei dem von Otto Office „betriebenen Geschäft mit Bürobedarf um ein eher langweiliges, aber stabiles Geschäft, auf das man bauen könne“. Otto Office hat Tochterunternehmen in Frankreich und Belgien und beschäftigt etwa 400 Mitarbeiter in 5 Ländern. Hauptsitz ist Hamburg.
Drucken