bossticker ONLINE -Nachrichten http://www.bossticker.de boss - Bürowirtschaft International de Wed, 26 Apr 2017 14:07:05 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43968 Paper Competence mit neuer Geschäftsführung Die aus acht, allesamt der Inter-ES angehörenden, PBS-Großhandelsunternehmen bestehende Paper-Competence-Gruppe erhält einen neuen Geschäftsführer. Mit Wirkung zum 1. Mai des laufenden Jahres wird Horst-Jürgen Beckhöfer diese Aufgabe übernehmen. Er führt dann in der Nachfolge von Emil Erlwein, der die Geschäftsführung aus Altersgründen abgibt, die in Forchheim/Ofr. ansässige Großhandelsgruppe. Emil Erlwein (Großhandlung Erlwein, Forchheim) hatte 1999 zusammen mit Wolfgang Möbus (heute Geschäftsführer Inter-ES, Nürnberg) die Paper Competence gegründet und diese seither geführt. Sein maßgeblicher Anteil am Erfolg der deutschlandweit führenden PBS-Großhandelsgruppierung ist allseits anerkannt. Horst-Jürgen Beckhöfer, Geschäftsführer der Limburger Schreibwarengroßhandlung Beckhöfer + Huhn, wird zukünftig zusammen mit Dieter Erlwein an der Spitze der Paper Competence stehen. Tim Kuplich zeichnet nach wie vor für die Gruppenzentrale in Forchheim verantwortlich.]]> Wed, 26 Apr 2017 13:54:59 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43968 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43966 Mercateo schließt Geschäftsjahr 2016 mit Umsatzsteigerung ab Auch im Geschäftsjahr 2016 konnte die Mercateo AG den Wachstumskurs der Vorjahre fortsetzen. Mit 228 Mio. Euro wurde der Umsatz um 14 % gegenüber dem Vorjahr gesteigert (2015: 200 Mio. Euro). Der Rohertrag stieg um 26 %. "Die Hälfte des Umsatzes haben wir mit Kunden getätigt, die uns systemisch als Einkaufslösung nutzen, die also mit ihren Einkaufssystemen an Mercateo angebunden sind und somit eine höhere Bindung sowie größere Umsatzpotenziale aufweisen", erklärt Peter Ledermann, Vorstand für Personal und Finanzen bei Mercateo. "Diesen Kundenanteil konnten wir stark erhöhen und werden das auch zukünftig tun." Auch im Ausland konnten die Aktivitäten weiter ausgebaut werden. In Spanien und Italien wurden Landesgesellschaften gegründet und der Marktplatz in der Schweiz gestartet. Auch im Personalbestand hat Mercateo weiter zugelegt. "Im vergangenen Geschäftsjahr konnten wir mit 50 neuen Mitarbeitern ein starkes Wachstum verzeichnen. Dabei haben wir weiterhin eine sehr geringe Fluktuationsrate, was für uns eine schöne Bestätigung unserer nachhaltigen Personalstrategie ist", freut sich Peter Ledermann. Diese Qualität wurde auch von außen erkannt: Mercateo erhielt Auszeichnungen als "Top-Ausbildungsbetrieb 2016" und als "Familienfreundliches Unternehmen 2016". Im vergangenen Geschäftsjahr wurde für die Standorte Köthen und Leipzig eine Erweiterung der Bürofläche vorbereitet. Damit wird schrittweise Platz für 350 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. "Wir wollen weiterhin profitabel wachsen und unsere neue Vernetzungsplattform Mercateo Unite am Markt etablieren", erläutert Ledermann die Pläne für das laufende Geschäftsjahr. Mercateo betreibt seit 1999 den B-to-B-Marktplatz und seit Jahresanfang außerdem die B-to-B-Vernetzungsplattform Mercateo Unite. Das Unternehmen ist in 14 europäischen Ländern aktiv und beschäftigt mehr als 450 Mitarbeiter, davon 21 Auszubildende.]]> Wed, 26 Apr 2017 12:38:32 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43966 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43963 Pilot bündelt Kreativ-Sortiment Unter dem Titel "Pilot Kreativ" bündelt der Schreibgerätehersteller Pilot ab sofort ein ausgewähltes Sortiment. Dieses beinhaltet Artikel aus den Bereichen Kalligrafie und Handlettering ebenso wie Produkte zum Malen, Zeichnen und Skizzieren. Auf der neuen Homepage www.pilot-kreativ.de werden neben den Schreibgeräten auch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten vorgestellt. Unterstützt wird das Unternehmen dabei von DIY-Expertin Anke Müller. "Mit Pilot-Kreativ stellen wir eine unserer Kernkompetenzen in den Fokus und gehen dabei einen Schritt weiter. Verbraucher finden bei uns nicht nur das passende Produkt, wir sehen uns darüber hinaus als Impulsgeber", kommentiert Pilot-Geschäftsführer Jörg Borkowski.]]> Wed, 26 Apr 2017 09:59:13 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43963 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43961 Soennecken und Conrad beschließen Zusammenarbeit Durch die Zusammenarbeit mit Conrad, einem der führenden Omnichannel-Anbieter für Technik und Elektronik in Europa, profitieren Soennecken-Mitglieder zukünftig von einem eigenen Onlineshop mit 24-Stunden-Standard-Lieferung, eigenem Außendienst sowie einem Sortiment von mehr als 750.000 Artikeln. Von kleinsten SMD-Bauteilen bis hin zum Marken-PC führt der neue Kooperationspartner eine breite Auswahl an Produkten führender Hersteller sowie Eigenmarken. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft erweitert die Soennecken eG zudem ihr Warengeschäfts-Sortiment. 300 zusätzliche Technik-Artikel ergänzen zukünftig das Standard-Sortiment der Genossenschaft. "Conrad als strategischer Partner unterstützt uns dabei als Experte, den stark im Wachstumsfokus stehenden Sortimentsbereich mit der richtigen Produktpalette zu erweitern und für unsere Mitglieder sowie deren Endkunden die passenden Artikel auszuwählen.", so Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft und Prokurist bei Soennecken. "Über den Delkredere-Bereich haben die Mitglieder die Möglichkeit auf das komplette Sortiment von Conrad zuzugreifen. Als strategischer Partner stellt Conrad mit seinem breiten Produktportfolio eine hervorragende Ergänzung zu den Einkaufsquellen unserer Mitglieder dar. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit", ergänzt Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken.]]> Wed, 26 Apr 2017 09:05:30 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43961 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43957 Kartenzahlung wächst, Bargeld bleibt Der kartengestützte Umsatz des deutschen stationären Einzelhandels erzielte auch 2016 wieder ein deutliches Plus. Insbesondere die Girocard verzeichnet einen satten Zuwachs. Begünstigt wird die positive Entwicklung auch durch die Gebührenliberalisierung, die für eine gesteigerte Kreditkartenakzeptanz bei den Händlern gesorgt hat. Bargeld bleibt dennoch das beliebteste Zahlungsmittel der Kunden. Dies ergab die EHI-Studie "Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel 2017", deren komplette Ergebnisse Zahlungsexperte Horst Rüter heute auf dem EHI Kartenkongress in Bonn vorstellt. Kartengestützte Umsätze sind demnach im vergangenen Jahr um 9,1 Mrd. Euro auf insgesamt 187 Mrd. Euro gewachsen. Das entspricht einem Anteil von 45,6 Prozent am Gesamtumsatz der Einzelhandelsgeschäfte in Höhe von 410 Mrd. Euro. Der Umsatzanteil von Bargeld liegt bei etwas mehr als der Hälfte des Gesamtumsatzes, der deutsche Kunde zahlt trotzdem nach wie vor die meisten (77,9 Prozent) seiner Einkäufe bar. Vor allem für geringfügige Beträge wird bevorzugt Bargeld eingesetzt.]]> Tue, 25 Apr 2017 10:07:50 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43957 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43955 Axro erweitert Geschäftsleitung und ernennt neuen Logistikleiter Seit Anfang April ist Stefan Jürs zusätzlicher Geschäftsführer bei der Axro GmbH. Er ist bereits seit Mitte der 90er-Jahre im Unternehmen als externer Dienstleister maßgeblich an allen Entwicklungen der ERP-Software beteiligt und verfügt über umfassende Kenntnisse sowohl im technischen als auch im betriebswirtschaftlichen Bereich. Darüber hinaus ist er mit dem Geschäftsmodell, den Mitarbeitern und Prozessen des Distributors vertraut und kann somit schnell seine richtungsweisende Funktion ausfüllen. Weiterhin hat Ingmar Luplow die Leitung der Logistik bei dem international agierenden Distributor für Original-Verbrauchsmaterialien übernommen. Das hauseigene Logistikzentrum in Hamburg steuert und koordiniert Warenströme so, dass Bestellungen immer auf dem schnellsten und sichersten Weg zum Kunden gehen. Jährlich liefert das Unternehmen knapp 5,6 Mio. Einzelartikel an Kunden in 65 Ländern aus.]]> Tue, 25 Apr 2017 09:16:15 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43955 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43953 Papyrus erhöht Preise in den Bereichen Feinpapier und Packaging Mit Wirkung zum 2. Mai erhöht auch der Papiergroßhändler Papyrus seine Preise. Je nach Produkt und Hersteller wird diese Erhöhung zwischen 5 und 10 % auf die bisherigen Abgabepreise betragen. Als Grund nennt das Ettlinger Unternehmen die massiven Preisanpassungen der Lieferanten im Feinpapier und Packaging-Bereich, die in den vergangenen Monaten aufgrund steigender Rohstoffkosten umgesetzt wurden. "Nachdem wir unsere Verkaufspreise über einen langen Zeitraum trotz dieser Anpassungen stabil halten konnten, sind wir nun an dem Punkt angekommen, wo wir diese Preiserhöhungen zur Sicherung unseres hohen Servicelevels weitergeben müssen", heißt es weiter in der Meldung. Man wolle aber weiterhin kostenschonend einkaufen und die Kunden service- und lösungsorientiert unterstützen.]]> Mon, 24 Apr 2017 16:32:44 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43953 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43946 Soennecken und Ubiquitech A/S gehen Partnerschaft ein Die Soennecken eG wird ab sofort mit dem dänischen Unternehmen Ubiquitech A/S mit Sitz in Kopenhagen kooperieren. Diese Zusammenarbeit ermöglicht den Soennecken-Fachhändlern, sich mit den Print Management-Lösungen Serverless Print und Cloud Printing im Markt zu positionieren und ihre kleinen, mittelgroßen und großen Kunden innovative Technologien und Fortschritte rund um das Thema Drucken zu präsentieren.""Gemeinsam mit Soennecken und seinen Mitgliedern wird es uns gelingen, neue Druckansätze und -technologien im deutschsprachigen Raum zu etablieren, neue Kundensegmente und Märkte anzusprechen und gemeinsam mehr Umsatz zu genieren. Bei Angeboten wie Managed Print und Cloud Services werden Punkte wie Sicherheit und Compliance (GDPR, SOX), Verlässlichkeit, Flexibilität, Skalierbarkeit, Konsolidierung und Verschlankung der IT sowie Kosteneffizient in den Vordergrund gestellt", so Mario Böhm, Senior Channel Sales Manager DACH bei Ubiquitech.]]> Mon, 24 Apr 2017 09:43:32 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43946 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43945 Adveo mit schwachem Start im ersten Quartal Vor zwei Tagen hat der europäische Großhändler Adveo in Madrid seine Zahlen für das erste Quartal 2017 vermeldet - und dabei einen starken Umsatzrückgang bekannt gegeben. Dieser sank für die Gruppe um 39 %. Ausschlaggebend dafür sei in erster Linie, so das Unternehmen, die Übertragung des Tinte/Toner-Geschäftes im August des vergangenen Jahres auf das Unternehmen Westcoast gewesen. Auf vergleichbarer Basis, so Adveo, wäre der Umsatz im ersten Quartal 2017 nur um 2,3 % zurückgegangen. Das Ergebnis (EBITDA) erreichte im gleichen Zeitraum einen Betrag von 5,7 Mio. Euro, eine Verbesserung um 7,9 % gegenüber dem Vorjahr. Und auch die Nettoverschuldung der Gruppe konnte deutlich abgebaut werden - um 174,2 Mio. Euro auf jetzt noch 131,1 Mio. Euro. Darin enthalten ist auch ein Betrag von rund 15 Mio. Euro aus Sondereffekten. Nicht zufrieden sein konnte Adveo mit der Umsatzentwicklung in Deutschland und Frankreich. In beiden Märkten, so die Pressemitteilung, verlief der Jahresstart eher schwach. Im laufenden Jahr, geplant ist Juli, soll auch in Deutschland das IT-System auf die neue ERP-Plattform der Gesamtgruppe umgestellt werden. In Italien hat man die Umstellung bereits vollzogen, Frankreich soll im Januar 2018 folgen.]]> Sat, 22 Apr 2017 09:55:49 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43945 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43944 Messegesellschaften Frankfurt und Nürnberg melden gute Ausstellerbeteiligungen Gleich zweimal beste Prognosen für kommende PBS-Messeveranstaltungen in Nürnberg (Insights-X) und Frankfurt (Paperworld) wurden gestern durch die jeweiligen Organisatoren vermeldet. So berichtete die Nürnberger Spielwarenmesse in ihrer Pressemitteilung zur Insights-X (05.-08.10.2017), dass "aktuell bereits 251 Unternehmen einen Stand gebucht haben. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt einem Plus von ca. 25%." Zwar lässt dieses Viertel mehr an Buchungen auf eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Messe schließen, aber ist es doch nur ein erster Fingerzeig. "Unser Ziel ist es, an den Erfolg aus dem letzten Jahr anzuknüpfen und die Messe weiter auszubauen. Der derzeitige Anmeldestand zeigt, dass wir uns auf einem sehr guten Weg befinden", so Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG. Während man in den Sortimenten Schule und Schreiben schon in den letzten Jahren sehr gut aufgestellt war - hier zählt der Standortvorteil Nürnberg - tat man sich bei Büroedarf eher schwer. Doch auch hier gewinnt die Insights-X hinzu. So heißt es in der Pressemitteilung: "Zu den Ausstellern in diesem Bereich gehört z. B. die Durable Hunke & Jochheim GmbH & Co. KG, einer der weltweit führenden Hersteller von Büroorganisationsmitteln. Neben der Brother International GmbH und der Laurel Klammern GmbH wird erstmals auch die Legamaster GmbH dabei sein." Auch die Frankfurter Paperworld (27.-30.01.2108) zieht nur sechs Wochen nach dem Anmeldebeginn ein positives Zwischenfazit: über 80% der Fläche sei bereits mit derzeit rund 885 Ausstellern belegt. "In diesem Jahr hat eine Vielzahl der Aussteller den Frühbucherrabatt genutzt und ihre Stände frühzeitig gebucht. Diese positive Resonanz zeigt, dass die Paperworld das Branchenevent des Jahres und für Hersteller die wichtigste internationale Vertriebsplattform ist", so Michael Reichhold, Objektleiter Paperworld. Und speziell im Bereich der PBS-Markenartikler hat man auch schon eine frohe Botschaft, denn in Halle 3.0 im Produktbereich Bürobedarf wird 2018 - neben anderen bekannten Namen wie HSM, Krug & Priester (Ideal), Olympia oder Veloflex - erstmals auch wieder Herma ausstellen. Die Paperworld 2018 wird sieben Hallenebenen auf dem Frankfurter Messegelände belegen.]]> Sat, 22 Apr 2017 09:44:37 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43944 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43930 Handelsmieten in Toplagen werden günstiger Erstmals seit 2004 werden Spitzenmieten in den Topeinkaufsstraßen Deutschlands wieder leicht zurückgehen. Damit erreicht die Trendwende nun auch die 1a-Lagen der Big 10, nachdem sie sich in den vergangenen beiden Jahren bereits außerhalb der Metropolen abgezeichnet hatte. So ging auf Berlins Konsummeile Tauentzienstraße die Spitzenmiete von 350 Euro auf 330 Euro um 6 % zurück. In Hannovers Georgstraße sank sie um 5 % von 200 Euro auf 190 Euro. Allein die Kölner Schildergasse konnte leicht von 255 Euro auf 260 Euro zulegen. Im Verlauf des ersten Halbjahres erwartet Jones Lang LaSalle für die durchschnittliche Spitzenmiete in den Big 10 einen Rückgang von 1 %. Im Schnitt aller 185 untersuchten Einzelhandelslagen wird es ein Minus von 1,7 % sein. Laut JLL ein klares Signal dafür, dass der Handel sein Limit erreicht hat und den Mieten nun noch schwerlich den nötigen Umsatz entgegenbringen kann. Zudem mietet der Einzelhandel zunehmend kleinere Flächen an und setzt dabei längst nicht mehr so stark auf die Metropolen der Big 10 wie noch vor wenigen Jahren.]]> Thu, 20 Apr 2017 10:28:35 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43930 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43917 Epson startet neues Fachhandelsprogramm für Business-Lösungen Das neue Business Imaging+ Programm bietet ausgewählten Partnern eine umfassende Unterstützung und Preissicherheit bei der Vermarktung der Epson Business-Lösungen. Ziel des transparenten Fachhandelsprogramms ist es, den Partnern ein nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen. Autorisiert werden Partner, die sich durch den eigenständigen Vertrieb von MPS- und DMS-Lösungen, Ausbildung und Schulung der Mitarbeiter sowie konstruktive Zusammenarbeit auszeichnen. Das Business Imaging+ Programm ist mit Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. April in Kraft getreten. Fachhandelspartner werden je nach Engagement und Fokussierung in unterschiedliche Segmente eingeteilt. Den Gold+ und Silber+ Status erhalten Partner, die für den Vertrieb von speziellen Value-Produkten autorisiert wurden. Voraussetzung für eine Zertifizierung in diesem Plus-Bereich ist die Bereitstellung spezifischer Infrastrukturen wie ein eigener Vertrieb von MPS- oder DMS-Lösungen, geschulte Mitarbeiter und eine Serviceabteilung. Epson Plus-Partner stimmen einer Zielvereinbarung und einem Business-Plan zu. Value-Partner profitieren von nochmals verbesserten Einkaufskonditionen und Mehrwerten wie Marketing und Projektunterstützung oder Pre-Sales-Support sowie Preissicherheit. Volumen-Partner erhalten eine Zielvereinbarung mit bekannten Konditionen für die vertraglich festgelegte Produktpalette. Michael Rabbe, Head of Business Sales der Epson Deutschland GmbH, erklärt dazu: "Mit dem neuen Programm bieten wir unseren Handelspartnern eine Reihe von Vorteilen. Zum einen grenzen sich Partner aufgrund der gewährten Konditionen klar von dem reinen stückzahlorientierten Handel ab und erhalten einen deutlichen Margenvorteil gegenüber alten Konditionen. Zum anderen bekommen Plus-Partner auf Value-Produkte einen europaweit einheitlichen Einkaufspreis." Details zu den einzelnen Segmenten sowie Konditionen finden interessierte Handelspartner im Epson Onlineportal.]]> Wed, 19 Apr 2017 09:33:46 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43917 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43923 EU-Konsumklima Hoch, Deutschland etwas schwächer Die positive Stimmung der europäischen Verbraucher hat sich auch im ersten Quartal 2017 verfestigt. Nachdem schon Ende Dezember 2016 der höchste Stand seit Januar 2008 gemessen wurde, stieg die Konsumneigung lt. GfK-Konsumklimastudie für alle 28 EU-Länder im Januar nochmals um zwei Punkte auf 19,9 - lag aber im März wieder etwas schlechter bei einem Wert von 18,9. Mit Blick auf die drei Indikatoren Konjunktur- und Einkommenserwartung sowie Anschaffungsneigung ergaben sich jedoch bei den untersuchten Ländern große Unterschiede - abhängig von den jeweils unterschiedlichen wirtschaftlichen Entwicklungen sowie der Situation auf dem Arbeitsmarkt. Die Konjunkturerwartung der Deutschen hat sich im ersten Quartal 2017 nach einer Delle im Februar wieder erholt. Der Indikator stieg auf 18,1 Punkte Ende März, womit gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum ein Plus von fast 18 Punkten zu Buche steht. Im Gegensatz zur Konjunkturerwartung sank jedoch die Einkommenserwartung. Darin spiegelt sich offenbar die Sensibilität der Bundesbürger auf Veränderungen bei den Benzin- oder Heizölpreisen wider. Die deutschen Verbraucher lassen sich aber durch die etwas weniger optimistischen Einkommensaussichten nicht in ihrer Kauflaune beeinträchtigen. Die Anschaffungsneigung legte nach einer Delle im Februar ebenfalls wieder zu.]]> Wed, 19 Apr 2017 12:17:47 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43923 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43920 Rhenus Office Systems und die Dockx-Group schließen Joint Venture Zum 1. April hat das auf Dokumentenmanagement spezialisierte Unternehmen Rhenus Office Systems ein Joint Venture mit dem belgischen Logistikdienstleister Dockx Group geschlossen. Gemeinsam gründeten die Partner die Gesellschaft Dockx Rhenus Archisafe N.V. Rhenus Office Systems und die Dockx Group halten je 50 % der Anteile an der gemeinsamen Gesellschaft Dockx Rhenus Archisafe N.V. Am Standort in Wilrijk (Antwerpen) wird ab sofort die professionelle physische Dokumentenarchivierung betrieben. Das Sicherheitsarchiv ist flexibel erweiterbar und entspricht höchsten internationalen Standards. "Wir freuen uns, einen Partner gefunden zu haben, der wie Rhenus als Familienunternehmen nachhaltig an der Entwicklung von Dokumentenmanagementdienstleistungen interessiert ist. Die Bedürfnisse des Kunden und lösungsorientierte Services stehen seit jeher für beide Partner im Fokus, was speziell in der Informations- und Dokumentenlogistik in der Zukunft von Bedeutung ist", so Gerrit Merten, Leiter International der Rhenus Office Systems und zukünftiger Geschäftsführer der Dockx Rhenus Archisafe. "Die Kompetenzen von Rhenus und Dockx ergänzen sich optimal. Rhenus als international agierender Spezialist im Bereich der Informations- und Dokumentenlogistik in Kombination mit der starken Marke des landesweit in Belgien tätigen Logistikunternehmens Dockx bilden die Basis für den weiteren Ausbau der physischen Aktenarchivierung und weiterer Dokumentenservices", ergänzt Wilfried Dockx, Geschäftsführer der Dockx Rhenus Archisafe. Die Aktenarchivierung ist der Beginn für die Entwicklung von Dokumentenmanagementlösungen der Rhenus in Belgien. Perspektivisch sollen weitere Services des Portfolios der Rhenus Office Systems in Belgien angeboten werden.]]> Wed, 19 Apr 2017 11:07:22 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43920 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43912 Compass Gruppe für 2017 gut aufgestellt Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 konnte die Compass-Gruppe die Umsätze aus dem Zentraleinkauf erneut um 4,8% auf knapp 197 Mio. Euro steigern. "Besonders die 2015 geschlossenen strategischen Partnerschaften mit Dell und Cisco trugen erneut erheblich zum Umsatzwachstum bei. Weit überdurchschnittlich wuchs 2016 der Produktbereich IT Security mit einem Plus von 57 % zum Vorjahr", sagt Dirk Henniges, Geschäftsführer der Gruppe. Das Spektrum der operativen Unternehmen der Compass-Gruppe hat sich in den letzten Jahren neben dem gemeinsamen Einkauf deutlich erweitert. Es bildeten sich verschiedene Arbeitskreise und Erfa-Gruppen zu unterschiedlichsten Themen. Gemeinsamer Wissenstransfer bis hin zur gemeinsamen Geschäftsmodell-Entwicklung hat den Gruppengedanken weiter gestärkt. "Daher hat sich die Compass-Gruppe entschlossen, dies auch in ihrem Firmennamen deutlicher zu machen und heißt jetzt Compass Gruppe GmbH & Co. KG" begründet Henniges diesen Schritt. Die Compass-Gruppe hat nicht das Ziel über die Aufnahme von möglichst vielen Unternehmen zu wachsen, sondern versteht es als ihre Aufgabe das Geschäft der Häuser bestmöglich zu optimieren und zu stärken. Seit mehr als 5 Jahren wurde kein neues Unternehmen mehr aufgenommen. Nun aber kommt doch ein neues Mitglied dazu. Zum 1. April wurde die Datec Netzwerke & Druckerlösungen GmbH aus Heinsdorfergrund mit Niederlassungen in Leipzig, Dresden und Erfurt als assoziiertes Mitglied im AK POM aufgenommen. Die im Jahr 1995 gegründete Datec erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 mit 65 Mitarbeitern ca. 10,5 Mio Euro Umsatz und betreute ca.14.500 Maschinen im Feld. In diesem Jahr findet wieder die alle 2 Jahre stattfindende Compass-Business-Convention vom 26. Juni bis 28. Juni in Fulda statt. Traditionell treffen dort die Fach- und Führungskräfte der Mitgliedsunternehmen auf Vertreter der Rahmenvertragslieferanten und Hersteller und erweitern ihr persönliches Netzwerk.]]> Tue, 18 Apr 2017 12:28:58 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43912 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43909 Markt für Consumer-PCs schwächelt Im ersten Quartal 2017 wurden weltweit 62,2 Mio. Computer verkauft - dies entspricht nach den Berechnungen des Marktforschungsunternehmens Gartner einem Rückgang von 2,4 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Ein trauriges Rekordtief: Erstmalig seit 2007 unterschritt die Anzahl ausgelieferter Einheiten pro Quartal die Grenze von 63. Mio Stück. Als Begründung nennen die Analysten die schwache Nachfrage aus dem Consumer-Bereich. "Manche Verbraucher scheinen den PC-Markt gänzlich verlassen zu haben", so das Fazit von Gartner. "Während der Konsumentenmarkt weiter schrumpfen wird, wird die Aufrechterhaltung einer starken Position im Business-Markt entscheidend sein, um nachhaltiges Wachstum auf dem PC-Markt zu halten. Die Gewinner im Geschäftsfeld werden letztlich die Überlebenden in diesem schrumpfenden Markt sein", sagt Mikako Kitagawa, Hauptanalytiker bei Gartner. "Anbieter, die keine starke Stellung im Business-Markt innehaben, werden auf große Probleme stoßen und den PC-Markt innerhalb der nächsten fünf Jahre verlassen müssen. Gleichzeitig wird es Nischenanbieter geben, die sich auf eine bestimmte Sparte spezialisieren, wie beispielsweise Gaming PCs und robuste Laptops." Der Wettbewerb unter den Top-3-Anbietern verstärkte sich im ersten Quartal 2017. Laut Gartner führt Lenovo den Markt mit einem Anteil von 19,9 % an, dicht gefolgt von HP mit 19,5 % und Dell mit 15 %.]]> Tue, 18 Apr 2017 10:15:55 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43909 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43892 Elektroaltgeräte unbürokratisch zurücknehmen Ab 1. Juni 2017 tritt die neue Abfall-Beauftragten-Verordnung in Kraft: Händler, die Elektroaltgeräte zurücknehmen, sind dann verpflichtet, einen Abfall-Beauftragten zu bestellen. Dies betrifft alle Händler, die Elektroaltgeräte aufgrund ihrer Unternehmensgröße zurück nehmen müssen und diejenigen, die freiwillig zurücknehmen und über eine Mengengrenze von zwei Tonnen pro Jahr kommen. Der Handelsverband Wohnen und Büro (HWB) sieht diese zusätzliche Verpflichtung mit Sorge, denn gerade für den gewerblichen Bürofachhandel ist dies eine weitere bürokraktische Bürde. Darum begrüßt der HWB eine beispielhafte Regelung der Hamburger Behörde für Umwelt und Energie. Demnach sollen Rücknahmestellen, die lediglich Altgeräte annehmen um diese weiterzugeben, nicht mit den Verpflichtungen der Abfall-Beauftragten-Verordnung (AbfBeauftrV) belastet werden. Die Verordnung ermöglicht der zuständigen Behörde, Unternehmen auf Antrag von der Beauftragtenpflicht zu befreien, wenn im Einzelfall aufgrund der Größe der Rücknahmestelle oder der Art und Menge der Abfälle ein Beauftragter nicht erforderlich ist. Die Hamburger Behörde ist allerdings nur für die Unternehmen zuständig, die ihren Sitz in Hamburg haben. Weitere Bundesländer haben bereits die Prüfung signalisiert, ob sie ähnlich vorgehen können. Unternehmen, die ihren Sitz nicht im Hamburger Zuständigkeitsbereich haben, können bei der für sie zuständigen Behörde ebenfalls einen Antrag auf Grundlage des §7 AbfallBeauftrV stellen und sich auf den Hamburger Musterantrag beziehen. Dieser steht unter www.hamburg.de/abfall/8170314/abfbeauftrv/ zum Download bereit.]]> Thu, 13 Apr 2017 10:11:04 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43892 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43884 Auch Farb-Sets unterliegen der Pflicht zur Grundpreisangabe Die Pflicht zur Angabe eines Grundpreises trifft Händler, die Sachgüter auf der Basis von Volumen, Gewicht, Länge oder Fläche wie z. B. 2,5 m Geschenkband oder 50 ml Ölfarbe offerieren. Der Grundpreis je Meter oder 100 ml ist zusammen mit dem Verkaufspreis anzugeben und kann entfallen, wenn beide Preise übereinstimmen. Dadurch soll den Endkunden ein Preisvergleich ermöglicht werden. Als Ausnahme galten bisher Kombiangebote und Sets. Aktuell veröffentlichte jedoch der Fachanwalt für Informationstechnologierecht Dr. Harald Schneider einen Beschluss des Landgerichts Nürnberg-Fürth ein interessantes Urteil. Demzufolge ist die Angabe des Grundpreises nur dann gesetzlich nicht gefordert, wenn es sich bei dem Set um "verschiedenartige Erzeugnisse handelt", die in ihren charakteristischen Markmalen nicht übereinstimmen und sich in ihrer Anwendung, Funktion, Wirkung oder Geschmack erheblich unterscheiden. Im konkreten Fall handelt es sich um ein Ölfarben-Set aus acht verschiedenen Nuancen. Laut Beschluss seien diese in Anwendung, Funktion und Wirkung identisch und daher grundpreispflichtig. Das vollständige Endurteil ist hier einzusehen: http://www.anwalt-siegburg.de/Urteile/4HKO7319-16LGNuernberg-Fuerth.pdf]]> Wed, 12 Apr 2017 14:17:46 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43884 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43877 Alexander Gut steigt in Hiller-Geschäftsleitung ein Die zwei Geschäftsführer der Hiller Objektmöbel GmbH, Jürgen Dreher und Alexander Allgaier, haben Verstärkung erhalten: Alexander Gut ist in die Geschäftsleitung eingestiegen. Damit ist Gut nun für die Belange der beiden Schneeweiss AG Tochterfirmen Hiller und Rosconi mit Sitz in Kippenheim verantwortlich. Der 32-Jährige startete nach seinem Studium zum Wirtschaftsingenieur als Qualitäts- und Umweltmanagementbeauftragter bei Hiller Objektmöbel in Kippenheim und wurde 2012 als Prokurist bei Rosconi eingesetzt. Hier gehörte es zu seinen Aufgaben, die Synergien der Unternehmensgruppe auszuschöpfen und das langfristig stabile Wachstum der Firma zu sichern. Mit der Erweiterung des Portfolios des ursprünglich auf die Metallverarbeitung spezialisierten Unternehmens um Lounge- und Lobbymöbel setzte Gut bei Rosconi neue Akzente. Die strategische Eingliederung des Bereichs "Professional Interior" rundet das Produkt- und Dienstleistungsspektrum des Unternehmens seit April 2014 mit maßgeschneidertem Innenausbau ab. Im Oktober 2015 wurde Gut schließlich die Geschäftsführung der Rosconi GmbH übertragen.]]> Wed, 12 Apr 2017 11:51:14 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43877 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43870 "Living Paper” gewinnt Schaufenstergestaltung der Paperworld Andrea Ballbach, Inhaberin des Fachgeschäfts "Living Paper" in Rothenburg ob der Tauber, erhält eine Schaufensterdekoration des Designerteams vom Stilbüro Bora. Herke. Palmisano. Ihre Gewinnspielkarte wurde nach der Paperworld aus dem Lostopf gezogen. Im Frühsommer wird ihr Schaufenster dann nach einem der drei neuen Trends für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren umgestaltet. "Ich bin schon sehr gespannt auf die Ideen, wenn die Designer meinem Schaufenster einen neuen Look verpassen. Es war für mich eine große Überraschung, als ich die Gewinnbenachrichtigung von der Messe Frankfurt erhalten habe. Die Paperworld Trendschau ist in jedem Jahr meine erste Anlaufstelle auf der Messe und jetzt kommt sie sozusagen zu mir ins Ladengeschäft", freut sich Andrea Ballbach. Michael Reichhold, Leiter der Paperworld und Claudia Herke vom Stilbüro Bora. Herke. Palmisano beglückwünschten die Ladenbesitzerin in Rothenburg ob der Tauber zu ihrem Gewinn.]]> Wed, 12 Apr 2017 10:04:56 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=43870