bossticker ONLINE -Nachrichten http://www.bossticker.de boss - Bürowirtschaft International de Wed, 16 Oct 2019 16:20:30 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50112 Tech Data ist neuer Vertragslieferant von Soennecken Soennecken hat Tech Data als strategischen Partner und Vertragslieferanten gewonnen. Das Unternehmen ist einer der weltweit größten Technologie-Distributoren und Vertriebspartner von Unternehmen wie HP, Apple, Cisco, Microsoft und rund 200 weiteren. Mit seinem Spektrum an technischen und geschäftlichen Unterstützungsleistungen sieht sich das Unternehmen als Bindeglied zwischen Herstellern von Technologie auf der einen und Anwendern, Beratern oder Weiterverkäufern auf der anderen Seite. Tech Data wird die Soennecken-Mitglieder zertifizieren, schulen und instruieren und bei der Konfiguration, Installation und Finanzierung der Einkäufe unterstützen. "Unser End-to-End-Portfolio an Produkten, Services und Lösungen, unsere hochspezialisierten Kompetenzen und unser Know-how in Next Generation Technologien ermöglichen es unseren Vertriebspartnern, die Produkte und Lösungen auf den Markt zu bringen, die die Welt braucht, um zu verbinden und sich weiterzuentwickeln", so Henning Rieger, Business Unit Director Printer & Supplies bei Tech Data. Im Rahmen der strategischen Zusammenarbeit mit Soennecken liegt ein Schwerpunkt auf der Planung und Durchführung von Aktivitäten zur ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit. Hierbei werden Soennecken und die Mitglieder mit konkreten Aktionen, zum Beispiel der Gestaltung des Sortiments und Promotions bzw. der Optimierung der Supply Chain unterstützt werden.]]> Wed, 16 Oct 2019 16:20:30 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50112 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50110 Neue Shell-Jugendstudie vorgestellt Heute wurde die neue Shell-Jugendstudie in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt - immerhin bereits die 18. in ununterbrochener Reihenfolge. Wenig überraschend ist es das Thema Umweltverschmutzung, das den befragten 12- bis 25-Jährigen mit 71 % die meisten Sorgen macht. Für die umfangreiche Untersuchung befragen Forscher alle vier Jahre etwa 2.500 junge Menschen zu ihrer Lebenssituation, ihrem Interesse an Politik und ihren Ängsten und Sorgen. Vor vier Jahren war es das Thema Terrorismus, das ganz vorne lag. Dieses Thema ängstigt nach der jüngsten Befragung immer noch zwei Drittel der Jugendlichen. Etwas weniger als zwei Drittel benennen die Klimakrise als ihre Hauptsorge - ebenfalls wenig überraschend angesichts der Debatten um die Klimakrise und die Protestbewegung "Fridays for Future". Letztere scheint auch für eine zunehmende Politisierung der Jugend von heute zu sprechen, immerhin 41 % bezeichnen sich selbst als politisch interessiert. Problematisch aus Sicht des Sozialwissenschaftler Mathias Albert, der gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey die Studie heute vorstellte, sei aber, dass eine gewisse Anfälligkeit für populistische Statements gegeben sei. Neun Prozent stimmten diesen grundsätzlich zu, 24 % teilweise und 39 % lehnten die Aussagen überwiegend ab. Die Studie trägt den Titel "Eine Generation meldet sich zu Wort".]]> Tue, 15 Oct 2019 16:35:19 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50110 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50106 Hausmesse Trend & Office bei Hofmann + Zeiher Zu einem Besuchermagneten für Fachhändler aus Deutschland, Österreich, Belgien und Luxemburg hat sich mittlerweile die Hausmesse Trend & Office des Großhändler Hofmann + Zeiher in Pfungstadt entwickelt. "Zweimal im Jahr informieren wir unsere Kunden über die neuesten Trends im Bereich der Sortimente, aber auch über Themen wie Präsenz im Internet, Kassen- und Warenwirtschaftssysteme oder Ladenbau" erläutert Geschäftsführer Matthias Zeiher. "Dabei legen wir ganz besonderen Wert darauf, dem Händler Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die er ohne großen Aufwand dazu nutzen kann, sich im harten Wettbewerb abzuheben und damit attraktiv für die Endverbraucher zu bleiben" ergänzt Vertriebs- und Marketingleiter Paul Wührl. Schwerpunkt bei diesjährigen Herbstausgabe der Trend & Office liegt auf den Frühjahresthemen Ostern, Valentinstag, Vater- und Muttertag, Weiße Feste sowie Home-Decoration. Darüber hinaus präsentiert Hofmann + Zeiher das neue Digital Signage Konzept der Paper Competence. Die Hausmesse startet am 26.10. und läuft bis zum 8.11.2019. Nähere Informationen unter http://www.hofmannundzeiher.de/trendandoffice]]> Tue, 15 Oct 2019 13:02:58 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50106 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50103 Durchwachsener September für den Buchhandel Auch ein eher durchwachsener September kann die insgesamt positive Jahresbilanz des Buchmarkts nicht trüben: Im September 2019 bewegten sich die Umsätze in den Vertriebswegen Sortimentsbuchhandel, E-Commerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf-/Warenhaus sowie Elektro- und Drogeriemarkt zusammen 0,2 Prozent unter denen des Vorjahresmonats. Kumuliert liegt die Bilanz für die ersten drei Quartale des Jahres 2019 damit bei einem Plus von 2,5 Prozent. Im Sortimentsbuchhandel fallen die Rückgänge etwas deutlicher aus: Hier lagen die Umsätze im September 1,6 Prozent unter denen des Vergleichsmonats - bei gleicher Anzahl an Verkaufstagen. Bei den Warengruppen wechseln sich Licht und Schatten ab (auf alle Vertriebswege bezogen): Der Umsatz mit Belletristik lag deutlich unter dem Vergleichsmonat (minus 3,2 Prozent). Meistverkaufter Titel war wie bereits im August "Guglhupfgeschwader" von Rita Falk. Die Kinder- und Jugendbücher konnten dagegen ein Plus verbuchen (plus 2,6 Prozent). Hier verkaufte sich mit "Erebos 2" von Ursula Poznanski (Loewe) ebenfalls der Toptitel des Vormonats erneut am besten. Auch die Ratgeber liegen im September im Plus (plus 3,4 Prozent). Kalender generierten mit einem Plus von 4,6 Prozent deutlich mehr Umsatz als im Vergleichsmonat.]]> Tue, 15 Oct 2019 10:10:12 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50103 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50102 Carl-Christoph Held verlässt König + Neurath Der Vorstandsvorsitzende der König + Neurath AG, Carl-Christoph Held, hat sich entschieden, außerhalb der Büroeinrichtungsbranche neue berufliche Wege zu gehen und wird das Unternehmen im besten Einvernehmen zum 31. Oktober 2019 verlassen. Der Aufsichtsrat hat der Bitte seitens Herrn Held bezüglich einer vorzeitigen Vertragsaufhebung im besten beiderseitigen Einvernehmen zugestimmt, so das Unternehmen. Carl-Christoph Held übernahm im April 2011 den Vorstandsvorsitz und hat gemeinsam mit seinen Kollegen und der Belegschaft das Unternehmen positiv weiterentwickelt, in den letzten Jahren die Marktposition verbessert und Umsatz- und Ertragssteigerungen realisieren können. Aufsichtsratsvorsitzender Otmar Stein: "Dies ist eine persönliche Entscheidung von Herrn Held, die wir bedauern. Wir danken ihm für die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg und alles erdenklich Gute". Bis zur Neubesetzung der Position des Vorstandsvorsitzenden mit dem Ressort Vertrieb und Marketing wird Dirk Offermanns auf Vorstandsebene interimistisch die Vertriebsverantwortung für den nationalen Vertrieb und das Key Account Business übernehmen. Der Ausrichtung als Familienunternehmen folgend, übernimmt Ludwig König, Enkel des kürzlich verstorbenen Egon König, ab Januar 2020 die Führungsverantwortung im nationalen Vertrieb als Gesamt-Vertriebsleiter Deutschland für alle Sparten. Ludwig König, seit März 2019 Prokurist, führt seit einigen Jahren die Sparte Sitzmöbel.]]> Tue, 15 Oct 2019 10:06:12 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50102 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50100 Stabiles Ergebnis für die Insights-X Zur fünften Veranstaltung der Insights-X, die vom 9. bis zum 12. Oktober stattfand, kamen 5.669 Fachbesucher (+ 3 % zum Vorjahr) aus 85 Ländern auf das Messegelände nach Nürnberg. 321 Aussteller aus 41 Ländern präsentierten den Händlern und Einkäufern ihre Trends und Neuheiten rund um die Bereiche Büro, Schule und Hobby. Großen Anklang fanden darüber hinaus die bewährten und erweiterten Aktionen von teilnehmenden Firmen und dem Veranstalter, der Spielwarenmesse eG. "Wir haben mit der Insights-X von Anfang an auf eine hochwertige Ausrichtung gesetzt. Das stabile Ergebnis und die Qualität der Besucher bestärken die erfolgreiche Positionierung unserer Markenmesse", erläutert Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG. Der Auslandsanteil von 56 % auf Aussteller- und 43 % auf Besucherseite belegt, dass die Markenmesse auch international gut angekommen ist. Namhafte Unternehmen und innovative Startups bildeten die Vielfalt der Branche in sechs Produktgruppen ab: Schreibgeräte und Zubehör, Papier und Registratur, Künstlerisch und Kreativ, Rund um den Schreibtisch, Taschen und Accessoires sowie Papeterie und Schenken. Im kommenden Jahr findet die Insights-X vom 14. bis zum 17. Oktober in den Hallen 10, 11 und 12 des Nürnberger Messegeländes statt.]]> Mon, 14 Oct 2019 10:21:48 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50100 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50099 Verfassungsschutz bei Streit Service & Solution Spionage und Sabotage sind nicht nur Themen, mit denen man sich abends beim gemütlichen Filmegucken auf dem Sofa beschäftigen sollte, sie sind alltägliche Realität. Dies wurde den Teilnehmern der Veranstaltung "Sicherheit in Ihrem Unternehmen - ein Infofrühstück" am 08.10.2019 in Hausach deutlich vor Augen geführt. Streit systec und der DIGIHUB Südbaden hatten zusammen mit der IHK Südlicher Oberrhein zum Infofrühstück in die Streit Service & Solution-Räume geladen um mit dem Landesamt für Verfassungsschutz für das Thema zu sensibilisieren und auf die heute weit verbreitete digitale Sorglosigkeit hinzuweisen, die gefährlich werden kann für vertrauliche Daten und Firmengeheimnisse. Das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg referierte und informierte über die Gefahren von Ausspähung durch fremde Nachrichtendienste sowie Risiken und Gefahren auf Auslandsreisen. Aber auch Beispiele von Hacktivisten, Cyberkriminellen und sogenannten Innentätern, d.h. Angestellten, die oft unabsichtlich Unternehmensgeheimnisse preisgeben oder Hackern Tür und Tor öffnen, wurden angeführt. Im Nachgang führten Frau Rudmann und Herr Albrecht von Streit systec im Rahmen eines Live-Hackings eindrücklich vor, wie einfach man als Mitarbeiter in die Bredouille kommen kann - dafür reicht oft ein Klick auf die falsche Website oder die Neugier, wem ein auf dem Parkplatz gefundener USB-Stick gehören mag - auf diese Weise kann Schadsoftware in interne Systeme eingeschleust werden und zu großen wirtschaftlichen Verlusten führen.]]> Fri, 11 Oct 2019 10:38:12 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50099 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50096 Management-Buy-out für Arjowiggins Creative Papers Der strategische Antalis-Partner Arjowiggins Creative Papers vermeldet einen erfolgreichen Management-Buy-out. Sämtliche Produktionsstätten weltweit haben nun eine gesicherte Zukunft. Alle Produkte aus dem umfangreichen Premiumsortiment, wie Papier-, Karton- und Umschlagsqualitäten, werden somit weiterhin bei Antalis angeboten. Nach turbulenten neun Monaten für Arjowiggins Creative Papers, für Großhändler und Kunden gleichermaßen, freut sich Antalis als strategischer Partner des Papierherstellers über eine langfristige Lösung: Das Managementteam von Arjowiggins hat mit diesem erfolgreichen MBO hunderte Arbeitsplätze langfristig gesichert. Nach Einleitung eines Insolvenzverfahrens im Januar 2019 gegen die französischen Muttergesellschaften Arjowiggins und Sequana wurde eine neue Perspektive für AWCP gesucht. Fortan leitet ein achtköpfiges erfahrenes Führungsteam unter dem Vorsitz des derzeitigen Geschäftsführers Jonathan Mitchell das Unternehmen mit der neuen Firmierung AW Scotland Ltd.]]> Tue, 08 Oct 2019 15:27:50 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50096 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50094 Großhändler Erwig + Herkt stellt Ende März 2020 den Betrieb ein Der in Osnabrück ansässige PBS-Großhändler Erwig + Herkt wird, wie Inhaber Volker Herkt heute mitteilte, seinen Geschäftsbetrieb auf Ende März 2020 einstellen. Der Außendienst der Osnabrücker wird dann vom Unternehmen Beckhöfer + Huhn übernommen, der auch zukünftig die Erwig + Herkt-Kunden betreuen wird. Volker Herkt: "Die meisten unserer Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner haben schon lange mit dieser Nachricht gerechnet, zumal unser Sohn sich frühzeitig entschieden hat, unsere Firma nicht weiterzuführen… Mit unserer Kollegenfirma Beckhöfer + Huhn GmbH in Limburg an der Lahn sind wir seit vielen Jahren befreundet und arbeiten in der Paper Competence eng zusammen. Wir freuen uns, dass sich die Familien Beckhöfer und Weniger Anfang letzter Woche entschieden haben, unseren Außendienst einzustellen und unsere Kunden weiter zu betreuen und zu beliefern." Bis Ende März 2020, dies geht ebenfalls aus der heutigen Mitteilung hervor, soll sich am Marktauftritt von Erwig + Herkt nichts ändern. Im Februar des kommenden Jahres (16.-20.02.2019) wird es auch noch die traditionelle Frühjahrs-Hausmesse mit Lieferantenbeteiligung geben, die die Familie Herkt dazu nutzen will, sich persönlich von ihren Kunden zu verabschieden. Das Unternehmen Erwig + Herkt, das es bereits seit 89 Jahren gibt, ist Mitglied der Inter-ES.]]> Tue, 08 Oct 2019 15:17:44 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50094 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50088 Winter-Nordstil 2020 mit erweitertem Gourmet-Bereich Die Winterausgabe der Nordstil sticht am 11. Januar 2020 mit über 900 Ausstellern in See. Insbesondere Aussteller aus Deutschland, den Niederlanden und Skandinavien zeigen in Hamburg ihre Produktneuheiten rund um die Bereiche Haus & Garten, Stil & Design, Geschenke & Papeterie sowie Schmuck & Mode. Neu in der kommenden Winterausgabe ist die Erweiterung um eine zweite Gourmet-Etage: Im oberen Stockwerk der Halle B2 tauchen Besucher in die Welt der kulinarischen Delikatessen ein. Durch den Ausbau des Areals haben Einkäufer eine noch größere Auswahl an Gourmet-Produkten für ihr Zusatzsortiment - von individualisierbaren Süßwaren bis hin zu hochwertigen Ölen. Im Rahmenprogramm der Messe erwarten die Besucher drei Tage lang Brancheninsights aus erster Hand: Welche Wege schlägt der stationäre Handel in Zeiten aufstrebender E-Commerce-Händler ein? Was erwarten die Konsumenten von morgen? Wie sieht der ideale PoS aus? Auch das Marken-Areal "Village", die "Nordlichter" mit ihren ausgefallenen Produktideen und die "Buddelhelden" mit Wein und Hochprozentigem sind wieder dabei.]]> Tue, 08 Oct 2019 11:56:48 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50088 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50087 Schmorrde auf Stempel-Tour in Österreich Anfang Oktober reiste das Team von Stempel-Schmorrde gemeinsam mit Firmeninhaber Reinhart Keßner in die österreichische Stempelstadt Wels. Auf dem Programm standen Besuche bei den beiden größten Zulieferanten Trodat und Colop. Herzlich begrüßt wurde die 26-köpfige Schmorrde-Mannschaft und die beiden zur Kessner-Gruppe gehörenden Betriebsleiter der Grafischen Betriebe Weimar und der Albert Walther GmbH Dresden zunächst bei Colop. Dort informierte der Hersteller nicht nur über sein innovativstes Produkt, den digitalen Stempel E-Mark, sondern bot auch Gelegenheit zur Führung durch die modernen Produktionsräume. Anschließend stand ein Besuch bei Trodat und Trotec auf dem Programm. Nach einer Firmenführung ging es mit dem Bus ins wenige Kilometer entfernte Marchtrenk, wo das Schmorrde-Team die Laserherstellung sowie das neue Applikationscenter von Trotec besichtigen konnte. Der Geschäftsführer von Trodat Deutschland, Armin Herdegen, informierte darüber hinaus über die neuesten Produkte sowie über Entwicklungen zum Thema Digitalisierung. "Für uns waren es drei eindrucksvolle Tage", freute sich Reinhart Keßner, Inhaber des Löbauer Stempelproduzenten Schmorrde. "Zur Festigung des ganzen Teams einerseits sowie für die weitere Zusammenarbeit mit den beiden österreichischen Lieferanten andererseits war die Reise ein positiver Meilenstein im 155. Jahr unseres Bestehens. Ein herzliches Dankeschön an Colop, Trodat und Trotec!"]]> Tue, 08 Oct 2019 11:40:44 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50087 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50075 Paperworld bietet wieder Vorteilsprogramm für Fachhändler Das Insider-Programm bietet Facheinzelhändlern aus der PBS- und Kreativbranche sowie dem Buch- und Spielwarenhandel vom 25. bis 28. Januar 2020 zusätzliche Vorteile auf den Fachmessen Paperworld und Creativeworld. Das Programm richtet sich an Facheinzelhändler, die in einem Geschäft mit bis zu 50 Mitarbeitern tätig sind und im PBS-, Kreativ-, Buch- oder Spielwarenhandel arbeiten. Interessierte Händler können sich ab sofort online registrieren. Das Insider-Format liefert attraktive Vorteile wie freien Messeeintritt an allen vier Tagen und die kostenfreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs (RMV) von und zur Veranstaltung. Auf dem Messegelände nimmt das Insider-Team die Einkäufer am Check-in-Schalter in Empfang. Dort liegen für die Teilnehmer Messekataloge, Trendbroschüren sowie die Begrüßungstasche bereit. Ein kostenfreier Garderobenservice trägt zusätzlich zum angenehmen Messebesuch bei. Als Networking- und Aufenthaltsbereich steht den Teilnehmern das Insider-Café in der Halle 3.1 der Paperworld und in der Halle 4.2 der Creativeworld zur Verfügung. Die Online-Registrierung für das kostenfreie Insider-Programm ist unter paperworld-insider.com mit dem Code PWKN38 möglich. Registrierungsschluss ist der 12. Januar 2020.]]> Mon, 07 Oct 2019 12:55:55 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50075 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50071 Frist zur Kassenumrüstung verlängert Gute Nachrichten hat das Bundesfinanzministerium für alle Einzelhändler, die es bis Ende des Jahres nicht schaffen, auf manipulationssichere Registrierkassen umzurüsten. Aufgrund technischer Probleme und erst kurzfristiger Klarheit, wie sich die Händler mit der neuen Regelung rechtssicher verhalten können, haben die Unternehmen jetzt Zeit bis zum 30. September 2020. "Das ist gerade für die kleinen und mittelständischen Händler sehr wichtig. Denn sie brauchen mehr Zeit, um rechtssicher auf neue Kassensysteme umstellen zu können", so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Die Unternehmen sollten jetzt so schnell wie möglich prüfen, ob sie aufgrund des Gesetzes Änderungen vornehmen müssen. Anschließend gehe es darum, möglichst frühzeitig Vorkehrungen zur Implementierung der technischen Sicherheitseinrichtung zu treffen.]]> Mon, 07 Oct 2019 10:04:46 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50071 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50069 Eric Avril ist neuer CEO Lyreco Frankreich Lyreco hat Eric Avril zum Managing Director Frankreich ernannt. Er folgt auf Stéphane Bossut, der diese Position seit Oktober 2012 innehat, und wird die Kontinuität der Transformations- und Diversifikationsprojekte sicherstellen, die das Unternehmen in den letzten Jahren gestartet hat. Der Verwaltungsrat würdigte Stéphane Bossut, der nach fast 40 Jahren im Konzern von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch macht. Eric Avril kam 2016 als Marketing Director zu Lyreco Frankreich und "brachte eine neue Dynamik in die Kundenansprache, den Multi-Channel-Ansatz und die Erweiterung der Produktpalette", heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Der Absolvent des Institut Supérieur de Marketing Vente (ISMV Cergy-Pontoise) begann seine Karriere 1989 bei der Moselle Vieillemard Gruppe als Produktmanager. 1999 kam Avril zu Reader Digest, wo er unter anderem als Marketing Director France und Global Mutation E-Commerce Director tätig war.]]> Fri, 04 Oct 2019 13:35:33 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50069 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50067 Umsatzwachstum durch DSGVO Seit 25. Mai 2018 gilt die DSGVO. Wie weit sich diese bereits in der Verwirklichung befindet, legt die Studie "Championing Data Protection and Privacy - a Source of Competitive Advantage in the Digital Century" des Capgemini Research Institutes offen. Demnach setzen nur 28 % der befragten Unternehmen nach eigener Ansicht bislang die DSGVO-Vorschriften vollständig um. 33 % dieser DSGVO-konformen Unternehmen stammen aus Deutschland. Weitere 30 % gaben im Zuge der Umfrage an, sie erfüllen die Vorgaben nur "weitgehend". Als größtes Hindernis der vollständigen Erfüllung der DSGVO nennen 38 % der befragten Unternehmen die Anpassung bestehender IT-Systeme. Als weiteres Problem gaben 36 % die Komplexität der Regulierungsanforderungen an. Auch die hohen Kosten, um den Regulierungen zu entsprechen, nannten 33 % der Umfrage-Teilnehmer. Zudem erhielten unter die DSGVO-Regelungen fallende Unternehmen zahlreiche Anfragen von betroffenen Personen, deren Daten gesammelt, gespeichert oder verarbeitet werden. Dabei zahlt sich die Umsetzung der DSGVO auch wirtschaftlich aus, so das Resultat von Capgemini. Bei der Einführung 2018 glaubten nur 28 % durch die Regulierungen der DSGVO, einen Wettbewerbsvorteil zu erhalten. Dies sieht nun anders aus. In der aktuellen Studie bestätigen 92 % der DSGVO-konformen Unternehmen, einen solchen Vorteil erzielt zu haben. 76 % stellen einen Umsatzwachstum fest. Zudem gaben 84 % an, einen Anstieg an Kundenvertrauen zu bemerken. Weiterhin stieg das Markenimage (81 %) und die Moral der Mitarbeiter (79 %). Die Umsetzung der DSGVO hält also nicht nur Herausforderungen bereit, sondern birgt auch Chancen für Unternehmen. Für die Studie wurden 1.100 Führungskräfte aus den Branchen Versicherungen, Banken, Konsumgüter, Versorgungsunternehmen, Telekommunikation, Öffentlicher Dienst, Healthcare und Einzelhandel befragt. Zuständige aus Deutschland, Frankreich, Italien, Niederland, Norwegen, Spanien, Schweden, Großbritannien, Indien und den USA haben daran teilgenommen.]]> Fri, 04 Oct 2019 10:25:17 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50067 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50058 Christoph Preitler übernimmt Geschäftsführung Berberich Österreich Christoph Preitler tritt am 1. Oktober 2019 seinen Dienst bei der Berberich Papier Ges.m.b.H. an. Als Nachfolger übernimmt Preitler ab Januar 2020 die Geschäftsführung von Harald von Hinüber, der innerhalb des Unternehmens andere Aufgaben übernimmt. Der 49-Jährige ist bei dem österreichischen Tochterunternehmen der Carl Berberich GmbH kein Unbekannter. Vor neun Jahren war der aus der Steiermark stammende Manager bereits für das Österreichgeschäft von Berberich verantwortlich. Christoph Preitler, der seit rund 30 Jahren in der Papierbranche tätig ist, stellte seine Expertise in verschiedenen Führungspositionen unter Beweis. Fachkreise schätzen sowohl seine langjährige Erfahrung im internationalen Papiergroßhandel, insbesondere seine Kenntnisse in den zentral- und osteuropäischen Absatzgebieten, als auch seine tiefgreifenden Kenntnisse des heimischen Marktes. Des Weiteren fungiert der ausgebildete Papiertechniker als Wissensvermittler, der sich in zahlreichen Lehrverpflichtungen im Papiererzeugungsbereich einen Namen erarbeitet hat. Die Carl Berberich GmbH wurde 1863 im baden-württembergischen Heilbronn gegründet. Der traditionelle Papiergroßhändler beschäftigt zurzeit rund 350 Mitarbeiter und erzielt gegenwärtig einen Jahresumsatz von etwa 200 Mio. Euro. Das Familienunternehmen besitzt Niederlassungen in Abstatt bei Heilbronn, Hofheim-Wallau bei Frankfurt, Langenfeld im Rheinland, Lippstadt in Westfalen, Hannover in Niedersachsen und Ottobrunn bei München sowie eine österreichische Tochtergesellschaft mit Standorten in Thalgau bei Salzburg und Traiskirchen bei Wien.]]> Wed, 02 Oct 2019 07:35:49 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50058 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50057 Kyocera forciert klimaneutrales Drucken Kyocera Document Solutions weitet sein Engagement für klimafreundliche Dokumentenprozesse aus. So kompensiert das Unternehmen seit dem 1. Oktober für seine in Deutschland und Österreich vertriebenen Drucker und MFP sämtliche CO2-Emissionen, die bei Rohstoffgewinnung, Produktion sowie Transport und Verwertung entstehen. Davon ausgenommen sind Zubehör, Software, Ersatzteile sowie Lieferungen aus Lieferverpflichtungen, die vor dem 1.10.2019 entstanden sind. Auch alle Systeme, die über in Deutschland und Österreich autorisierte Distributoren vertrieben werden, sind inkludiert. "Seit 2013 bieten wir unseren in Deutschland sowie Österreich verkauften Original-Toner klimaneutral an. Nun gehen wir einen Schritt weiter und gleichen auch die CO2-Emittenden unserer Drucker und Multifunktionssysteme aus", erklärt Stephen Schienbein, Vertriebs-Direktor bei Kyocera Document Solutions Deutschland. Dazu hat das Unternehmen den CO2 -Fußabdruck seiner Basis-Systeme berechnet, die bei der Rohstoffgenerierung, der Produktion, dem Transport und der Verwertung entstehen. Diese Menge gleicht Kyocera durch Investitionen in drei internationale Klimaschutzprojekte aus. Kyocera-Kunden haben die Möglichkeit, sich die CO2 -Ersparnis ihrer Systeme zertifizieren zu lassen. www.printgreen.kyocera.de]]> Tue, 01 Oct 2019 18:03:48 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50057 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50051 "Made in Germany"-Produkte an erster Stelle bei Konsumentengunst Produkte, die in Deutschland hergestellt werden, standen vor allem früher für Qualität. Heute wird die Bezeichnung "Made in Germany" in der öffentlichen Diskussion häufiger hinterfragt. Doch eine aktuelle Studie der internationalen Data and Analytics Group YouGov und der britischen Cambridge University zeigen, dass "Made in Germany" weiterhin für einen positiven Eindruck von Produkten sorgt. Im Rahmen des internationalen YouGov-Cambridge Globalism Projects wurden Menschen aus 23 Ländern repräsentativ befragt, wie sie Produkte wahrnehmen, wenn diese in einem bestimmten Land hergestellt werden. Insgesamt wurden 12 Produktionsländer abfragt. Im Gesamtvergleich stehen Produkte aus Deutschland auf Platz eins der weltweiten Konsumentengunst: durchschnittlich hat die Hälfte aller Befragten einen positiven Eindruck von Produkten aus Deutschland, nur 6 Prozent einen negativen. Daraus ergibt sich ein Gesamteindruck von +45 Punkten für Produkte "Made in Germany". Auf Platz 2 des Rankings stehen Waren aus Italien mit einem Nettowert von +38 Punkten gefolgt von Großbritannien und Frankreich auf Platz 3 und 4 (jeweils +34 Punkte). Die vollständigen Ergebnisse zum kostenlosen Download gibt es hier: tr.anpdm.com/track?t=c&mid=25071526&uid=1370674181&&&https%3A%2F%2Fd25d2506sfb94s.cloudfront.net%2Fcumulus_uploads%2Fdocument%2Fajftirezq9%2FYouGov+Cambridge+Globalism+Project+-+Made+In+X.pdf]]> Mon, 30 Sep 2019 11:59:19 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50051 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50047 Sonnige Umsätze im Einzelhandel Der Einzelhandel setzte im August 2019 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real (preisbereinigt) 3,2 % und nominal (nicht preisbereinigt) 3,8 % mehr um als im August 2018. Beide Monate hatten jeweils 27 Verkaufstage. Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln stiegen die Umsätze im Vergleich zum August 2018 real um 4,1 % und nominal um 4,4 %. Das größte Umsatzplus mit real 5,9 % und nominal 5,8 % erzielte der Internet- und Versandhandel. Aber auch der Bereich sonstiger Einzelhandel, z. B. Bücher, schnitt mit einem Plus von 4,9 % (real) bzw. 4,3 % (nominal) gut ab. Insgesamt setzte der deutsche Einzelhandel von Januar bis August 2019 real 3,0 % und nominal 3,7 % mehr um als im Vorjahreszeitraum. Kalender- und saisonbereinigt lag der Umsatz im August 2019 im Vergleich zum Juli 2019 real um 0,5 % und nominal um 0,3 % höher.]]> Mon, 30 Sep 2019 09:42:51 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50047 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50041 Office Depot verkauft Tochtergesellschaften an PBS Holding Office Depot Europe, ein Portfoliounternehmen der Aurelius Equity Opportunities SE & Co. KGaA, wird seine Tochtergesellschaften in der Tschechischen Republik und der Slowakei an den strategischen Käufer PBS Holding AG verkaufen. Die PBS-Gruppe ist ein führender Händler für Bürobedarf, Papier und Schreibwaren mit Sitz in Wels/Österreich. Die PBS-Gruppe beliefert Kunden in Österreich, Deutschland, Polen, Ungarn, Italien, Slowenien, der Tschechischen Republik und der Slowakei. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung und soll zu gegebener Zeit vollzogen werden. Nach der Übernahme durch Aurelius im Januar 2017 durchlief Office Depot Europe ein umfassendes Transformationsprogramm, in dessen Verlauf das Produkt- und Dienstleistungsangebot für Mittel- und Osteuropa auf verwandte Bereiche wie Büromöbel, PSA (persönliche Schutzausrüstung), Managed-Printing-Services sowie Reinigungs- und Hygieneprodukte ausgeweitet wurde. Der Schwerpunkt des Geschäfts in Mittel- und Osteuropa liegt auf dem Geschäftsbereich "Contract" in der Belieferung von größeren Geschäfts- und Firmenkunden. In den letzten zweieinhalb Jahren verzeichnete Office Depot Europe nach eigenen Angaben im Mittel- und Osteuropageschäft ein organisches Wachstum und konnte seinen Marktanteil steigern. Office Depot Europe und die PBS-Gruppe haben eine starke Verbindung und werden zukünftig bei der Belieferung internationaler Unternehmen in der Tschechischen Republik und der Slowakei zusammenarbeiten. Dank dieser strategischen Übernahme kann die PBS-Gruppe ihre Stellung auf den relevanten Märkten weiter stärken, heißt es vom Unternehmen. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern generiert das Unternehmen einen Jahresumsatz von 280 Mio. Euro.]]> Fri, 27 Sep 2019 08:39:29 GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=50041