bossticker ONLINE -Nachrichten http://www.bossticker.de boss - Bürowirtschaft International de Thursday, 22 July 2021 10:44:28 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53809 Löschung der Marke Black Friday von BGH bestätigt Der Bundesgerichtshof hat die Löschung der Marke "Black Friday" für Werbedienstleistungen nun bestätigt. Zwischen mehreren Onlinehändlern und dem chinesischen Unternehmen Super Union Holdings Ltd. mit Sitz in Hongkong gab es seit 2016 Streit um die Bezeichnung "Black Friday". Super Union Holdings ließ deshalb regelmäßig Händler abmahnen, die diese Bezeichnung verwendeten. Die Klage von 13 Händlern auf Löschung der Wortmarke "Black Friday" beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) in München wurde bereits 2018 bestätigt. Daraufhin wurde von der Markeninhaberin Rechtsbeschwerde beim Bundesgerichtshof eingelegt. Mit Beschluss vom 27. Mai 2021 (BGH, I ZB 21/20) wies der Bundesgerichtshof die Rechtsbeschwerde nun kostenpflichtig zurück und bestätigte die Entscheidung des Bundespatentgerichts (BPatG, 30 W (pat) 26/18). Diese Entscheidung ist rechtskräftig und kann nicht weiter angefochten werden. Für die Entscheidung des Bundespatentgerichts war unter anderem maßgeblich, dass das Portal "BlackFriday.de" schon vor der Markenanmeldung auf dem deutschen Markt aktiv war. Dies begründe ein Freihaltebedürfnis des Begriffs "Black Friday" für damit im Zusammenhang stehende Dienstleistungen. Unter anderem wird die Marke für die Dienstleistungen "Marketing", "Organisation und Durchführung von Werbeveranstaltungen", "Planung von Werbemaßnahmen", "Verbreitung von Werbeanzeigen" und "Werbung im Internet für Dritte" sowie eine Vielzahl weiterer im Zusammenhang mit Werbung stehender Dienstleistungen jetzt endgültig aus dem Markenregister gelöscht. In einem weiteren Verfahren geht das Portal "BlackFriday.de" derzeit gegen die Waren und Dienstleistungen vor, die nicht von dem Beschluss des Bundespatentgerichts erfasst wurden. Erst kürzlich hatte das Landgericht Berlin mit Urteil vom 15. April 2021 (LG Berlin, 52 O 320/19) die Marke "Black Friday" für mehr als 900 Waren und Dienstleistungen für verfallen erklärt. Nach Auffassung des Gerichts wurde die Marke für keine der mit der Klage angegriffenen Waren und Dienstleistungen rechtserhaltend benutzt. Aktuell wird die Entscheidung im Berufungsverfahren vom Kammergericht Berlin überprüft.]]> Thursday, 22 July 2021 10:05:33 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53809 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53808 Ausstellerandrang auf der Sommer-Nordstil Vom 24. bis 26. Juli 2021 bringt die Sommerausgabe der Nordstil endlich wieder echte Messeatmosphäre in die Hamburger Messehallen. 74 Prozent mehr Aussteller als im Vorjahr nehmen hier die Gelegenheit wahr, ihre Produkte live vorzustellen. 521 Aussteller aus Deutschland, Skandinavien und den Niederlanden präsentieren dem Handel drei Tage lang ihr Produktspektrum für die Herbst-, Winter- und Weihnachtssaison. "Dass die Nordstil stattfinden kann und im Vergleich zur Vorjahresveranstaltung sogar mehr als zwei Drittel an Ausstellern dazugewonnen hat, ist für die Konsumgüterbranche ein wichtiger Schritt zurück zur Normalität", sagt Susanne Schlimgen, Leiterin der Nordstil. Oberste Priorität hat der Schutz aller Teilnehmer: Jeder, der das Messegelände betritt, muss entweder genesen, geimpft oder getestet sein und entsprechende Nachweise vorlegen. Tickets können nur online vor dem Messebesuch erworben werden. Zum ersten Mal wird die Nordstil in sechs der sieben B-Hallen des Hamburger Messegeländes stattfinden, da das Impfzentrum weiterhin den Großteil der A-Hallen belegt. Damit ist zusätzlich zu den Eingängen Mitte und Ost auch ein Zugang über den Eingang Süd möglich. Die Sommer-Nordstil bietet Besuchern bewährte Programmpunkte, aber auch neue Highlights. Am neuen Standort in der Halle B5 zeigen im Village sechs Aussteller Inspirationen für den PoS. Bei den Buddelhelden in der Halle B2 gibt es Hochprozentiges zu probieren und zu ordern. 24 junge Unternehmen stellen bei den Nordlichtern in Halle B4 ihre individuellen Trend- und Designprodukte aus. Neu in diesem Jahr ist eine Kooperation zwischen den Nordlichtern und der Zeughausmesse, eine der wichtigsten nationalen Leistungsschauen für angewandte Kunst. Neu ist ebenfalls die Sonderpräsentation Promperu in der Halle B5. Hier stellen verschiedene peruanische Unternehmen trendige Wohnaccessoires im landestypischen Stil zur Schau. https://nordstil.messefrankfurt.com/hamburg/de.html]]> Thursday, 22 July 2021 9:46:56 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53808 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53806 Neuer Vertriebsleiter bei Kaut-Bullinger Im Oktober startet Florian Groll seine neue Position als Vertriebsleiter für die Office-Sparte der Kaut-Bullinger Office + Solution GmbH. Die Vertriebsleitung bei dem Münchner Traditionsunternehmen ist damit wieder komplett. "Der Vertrieb ist eine Königsdisziplin unserer Branche. Daher freut es mich persönlich sehr, dass wir mit Herrn Groll einen hochqualifizierten Brancheninsider für die Position des Vertriebsleiters gewinnen konnten" kommentiert Robert Brech, Geschäftsführer der Kaut-Bullinger-Unternehmensgruppe, die jüngste Verpflichtung. Groll kann auf viele Jahre Vertriebserfahrung in der Papier- und Verpackungsbranche zurückblicken. Für einen Zeitraum von über drei Jahren war er zuletzt als Regional Sales Manager bei der Ratioform Verpackungen GmbH in Pliening tätig. Davor war er über 13 Jahre in verschiedenen Positionen im Vertrieb bei der Papier Union GmbH in Markt Schwaben beschäftigt. Als Vertriebsbereichsleiter Papier wechselte er im Anschluss zu Ratioform. "Mit der Vervollständigung unserer Vertriebsmannschaft mit frischen Kräften und Ideen sehen wir uns für die Zukunft sehr gut gerüstet", so Robert Brech. Als Vertriebsleiter Office wird Florian Groll direkt an Robert Brech berichten.]]> Thursday, 22 July 2021 7:56:57 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53806 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53804 Faber-Castell gewinnt Award für Nachhaltigkeitsprojekte Faber-Castell hat den Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2021 in der Kategorie "Chancengleichheit" für sein Charity-Buntstiftset Colour Grip Children of the world gewonnen. Der Preis wurde in diesem Jahr erstmalig vom Nachrichtensender ntv, von DUP Unternehmer und dem Deutschen Institut für Service-Qualität vergeben. Mit dem Children of the world-Buntstiftetui hat Faber-Castell ein Set entwickelt, das als Zugabe drei Doppelstifte mit sechs Hauttönen enthält. So können Kinder sich und ihre individuelle Hautfarbe zeichnerisch naturgetreu wiedergeben. Mit jedem dieser verkauften Sets unterstützt Faber-Castell die Red Pencil Humanitarian Mission. Die gemeinnützige Organisation hilft Kindern in Krisengebieten auf der ganzen Welt, traumatische Erlebnisse mit Hilfe von Maltherapien zu verarbeiten (https://redpencil.org). Seit der Einführung des Produkts im Frühjahr 2020 konnte Faber-Castell die Arbeit der Initiative so mit fast 40.000 Euro fördern. Mehr Informationen unter: http://www.faber-castell.de/children-of-the-world.]]> Wednesday, 21 July 2021 9:48:36 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53804 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53796 Memo Stiftung will nachhaltigen Konsum fördern Im November 2019 wurde die Memo Stiftung von Jürgen Schmidt ins Leben gerufen, Mitbegründer der Memo AG, einem Versandunternehmen für nachhaltige Schreibwaren und andere Produkte. Ziel der Stiftung ist die Förderung der Forschung und Entwicklung sowie die Konzeption von Bildungsangeboten zur Unterstützung eines nachhaltigen Konsums. Vom 15. Mai bis 12. Juli 2021 ist die Memo Stiftung nun erstmals mit einem Plakatwettbewerb an die Öffentlichkeit gegangen: Kreative waren aufgefordert, ihre Idee für nachhaltiges Leben in einen Plakatentwurf umzusetzen. Eine unabhängige Jury wählt nun die drei Sieger-Entwürfe aus. Zusätzlich wird aus allen Beiträgen, die es in die engere Wahl geschafft haben, bis zum 8. August überregional per Online-Voting unter www.memo-stiftung.de/online-voting der Publikumspreis ermittelt. Neben Geldpreisen und Einkaufsgutscheinen für alle, die es ins Online-Voting geschafft haben, werden die prämierten Entwürfe ab Anfang September auf Großflächen in Mainfranken plakatiert. Zudem kann sich jeder mit einer konkreten Projektidee an die Memo Stiftung wenden und sich um Unterstützung in Form von Beratungs- und Schulungsangeboten, Aufbau und Pflege von Netzwerken sowie finanzieller Unterstützung bewerben und natürlich auch selbst Unterstützung in Form einer Spende leisten.]]> Tuesday, 20 July 2021 11:01:07 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53796 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53795 Schmorrde doppelt klimaneutral Seit 1. Juli 2021 ist Schmorrde als erstes deutsches Branchenunternehmen doppelt zertifiziert: als klimaneutrales Unternehmen und für die klimaneutrale Herstellung der Stempelplatten. "Wir stehen als Unternehmen für höchste Ansprüche, der Fachhandel darf auf Schmorrde vertrauen", so Geschäftsführer Reinhart Keßner. Seit Anfang 2021 investiert die Keßner-Familie in die drei Produktionsstandorte Weimar, Dresden und Löbau über eine Million Euro. Komplett umgebaut und mit neuester Technik ausgestattet wird die Schilderfabrik in Dresden. Am Stempelstandort Löbau wird die Versand-und Logistikfläche deutlich erweitert und modernisiert. "Ende September ist der Umbau abgeschlossen und wir können unsere Kapazität danach deutlich erhöhen", sagt Keßner. Um dem Fachhandel noch mehr Produkte aus einer Hand anbieten zu können, wird auch in die Umstrukturierung des Druck- und Grafikstandortes im thüringischen Weimar investiert.]]> Tuesday, 20 July 2021 10:51:06 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53795 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53794 Büroring sagt Flutwasser-Opfern Unterstützung zu Nach den schweren Unwettern vor allem in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz wandte sich der Büroring an seine Mitglieder: "Obwohl wir uns mit unserer Büroring Verwaltung und dem Zentrallager im Zentrum der Schlechtwetterfront befinden, haben wir glücklicherweise bislang keine Schäden davongetragen. Sowohl Gebäude als auch technische Einrichtungen sind intakt und unsere Geschäftstätigkeit erfährt keinerlei Einschränkungen." In Bezug auf die Lieferperformance ist der Büroring jedoch auf die Leistungen der Paketdienstleister angewiesen. Hier kann es aufgrund der teilweise erheblichen Schäden am Verkehrsnetz zu Einschränkungen kommen. Weiter heißt es: "Sollten Sie unglücklicherweise direkt von den Auswirkungen der Unwetter betroffen sein, können Sie natürlich ebenfalls auf uns zählen. Bitte melden Sie sich, wenn wir Ihnen unterstützend zur Seite stehen können. Dort wo es möglich ist, wollen wir schnell und unbürokratisch helfen. Lassen Sie uns gemeinsam Wege finden und scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen. Als Genossenschaft stehen wir für Solidarität und Zusammenhalt - auch und besonders in schwierigen Zeiten."]]> Tuesday, 20 July 2021 10:20:54 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53794 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53789 Zweiter offener Brief der EK Servicegroup an Bundeswirtschaftsminister Wie auch viele andere Branchen leidet der Einzelhandel unter den Folgen der Corona-Krise und kämpft um das wirtschaftliche Überleben. Der Vorstandsvorsitzende der EK Servicegroup Franz-Josef Hasebrink hat sich mit einem zweiten offenen Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gewandt. Darin heißt es unter anderem: "Die inhabergeführten mittelständischen Unternehmen haben ihre Handlungsfähigkeit in schwierigen Zeiten einmal mehr unter Beweis gestellt. Als Verbundgruppe mit gut 2.000 Anschlusshäusern allein in Deutschland wissen wir, mit welcher Kraft und Leidenschaft sich die Händler gegen die Auswirkungen der Pandemie stemmen. (…) Nicht hinnehmbar ist allerdings, dass das Sonderopfer, das der Handel durch die drastischen Einschränkungen der Berufsausübung gerade in den Lockdown-Phasen erbracht hat, nur sehr unzureichend anerkannt wird. Bei unserer Forderung nach staatlicher Unterstützung geht es nicht um Subventionierung oder Hilfszahlungen an eine Branche, sondern schlicht um den Ausgleich unverschuldeter Verluste. Darüber hinaus wollen wir sichergestellt wissen, dass grundlegende systemische Defizite beseitigt werden: Über die kurzfristige Bereitstellung notwendiger finanzieller Mittel hinaus ist der Einzelhandel auf verlässliche langfristige Perspektiven angewiesen. Ein Gesetz wie die ,Bundes-Notbremse‘ hängt hier wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Händler, denn auch pandemische Lagen können sich wiederholen. Die eingereichte Klage vor dem BVerfG zielt dabei u. a. auf das Recht der freien Berufsausübung, die nicht durch die Höhe von Inzidenzwerten eingeschränkt bzw. unterbunden werden darf. Schließlich ist der Handel nachweislich kein Treiber der Pandemie. (…) Die Politik ist gefragt, die richtigen Lehren aus der Pandemie zu ziehen. Notwendige strukturelle Reformen müssen jetzt angegangen werden. Konzepte zur Belebung der Innenstädte müssen her, in Stadtentwicklung muss mehr investiert werden. Der mittelständische Handel muss bei der so wichtigen Digitalisierung mit staatlichen Mitteln unterstützt werden. Gleichzeitig muss die Politik die übergroße Marktmacht der global agierenden Plattformen beschränken, wir brauchen neue Regeln für den digitalen Handel. (…)"]]> Monday, 19 July 2021 11:03:04 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53789 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53788 Verstärkung im Führungskreis bei Streit Kerstin Kneffel übernahm zum 01. Juli die Leitung des Zentraleinkaufs des Bürodienstleisters Streit Service & Solution aus Hausach. Zu den Verantwortungsbereichen gehören neben dem Einkauf auch die Bereiche Angebotswesen, Kundenservice und eBusiness. Kerstin Kneffel, 43 Jahre, lebt mit ihrer Familie nach einer erfolgreichen Zeit als Leitung Produkt- und Bestandsmanagement bei der Soennecken eG (2013-2018) seit 2018 wieder in Offenburg. Hier startete auch ihre berufliche Laufbahn bei der Printus GmbH, bei der sie bis 2013 die Position Abteilungsleiterin Einkauf innehatte und nach ihrer Rückkehr den Bereich "Neue Geschäftsfelder” ebenfalls als Abteilungsleiterin übernahm. Kerstin Kneffel fiel die Entscheidung leicht zu Streit zu kommen. "Streit ist ein zukunftsorientiertes Unternehmen mit seinen Mitarbeitern als Herzstück", so Kneffel.]]> Thursday, 15 July 2021 12:29:06 PM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53788 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53785 Jetzt noch für den Special Award Ergonomie bewerben Gerade in Zeiten von Homeoffice gewinnt Ergonomie immer mehr an Bedeutung. Um mehr Unternehmen für das wichtige Thema zu sensibilisieren und einen Ansporn für die Herstellung von ergonomischen Produkten zu schaffen, hat die Insights-X in Kooperation mit dem IGR (Institut für Gesundheit und Ergonomie) den Special Award Ergonomie geschaffen. Prämiert werden Produkte, die einen nachweislich ergonomischen Mehrwert bieten und sich dem Ziel des gesunden Arbeitens verschrieben haben. Die Gewinner können sich über eine Trophäe freuen, die Nutzung des Logos "Special Award Ergonomie" für das Marketing rund um ihr Produkt sowie die Bewerbung des Produkts in allen relevanten Medien der Spielwarenmesse. Produkte aus den Kategorien "(Schul-) Taschen und Rucksäcke" oder "Schreibgeräte", die einen nachweislich ergonomischen Mehrwert bieten, können noch bis zum 02.08.2021 für den Special Award Ergonomie angemeldet werden. Details sowie die Online-Anmeldung finden Sie auf der Webseite: https://www.insights-x.com/special-award-ergonomie/?area=ISX0721DE]]> Thursday, 15 July 2021 9:57:43 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53785 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53784 Einzelhandel rechnet mit leichtem Umsatzplus Die Lage im Einzelhandel ist weiterhin von den Geschäftsschließungen im Lockdown der vergangenen Monate geprägt. So zeigt eine aktuelle Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE), dass mehr als die Hälfte der Innenstadthändler für das laufende Jahr mit Umsätzen unter Vorjahr rechnet. Insgesamt geht der HDE ohne weitere Lockdowns und bei niedrigen Infektionszahlen für den gesamten Handel von einem Umsatzwachstum von 1,5 Prozent aus. Laut HDE-Konjunkturumfrage berichten fast drei Viertel aller Innenstadthändler von gesunkenen Umsätzen in den ersten sechs Monaten des Jahres. Etwas weniger schlecht lief es in Branchen, die im Bereich Freizeit, Heim und Garten aktiv sind. Einzelne Sortimente legten im bisherigen Jahresverlauf deutlich zu. Dazu zählen der Fahrradhandel und der Lebensmittelhandel. Große Umsatzgewinne erzielt weiterhin der Online-Handel: Der HDE hebt seine Prognose für dieses Segment auf ein Umsatzplus von knapp 20 Prozent an. Für die kommenden Monate erwartet eine Mehrheit aller Händler eine Fortsetzung des Erholungsprozesses. Insgesamt sieht der HDE in seinem Szenario für 2021 deshalb ein Umsatzwachstum von nominal +1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr für den Einzelhandel in Deutschland. Der stationäre Einzelhandel büßt in diesem Szenario 1,1 Prozent seiner Erlöse ein, der stationäre Nonfood-Handel allein landet dabei bei einem Minus von minus 4,2 Prozent, der Lebensmittelhandel wächst um 3,1 Prozent.]]> Thursday, 15 July 2021 9:51:53 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53784 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53782 Faber-Castell kooperiert mit Cewe Fotowelt Zum Schulstart bieten Cewe und Faber-Castell die 12er Colour Grip Buntstifte im individuell bedruckbaren Metalletui an. Mit wenigen Klicks auf der Cewe Fotowelt Website kann das selbstgestaltete Etui erstellt werden. Als Geschenkidee nach den Sommerferien oder als Überraschung in der Schultüte zählen Buntstifte zu den Favoriten. Mit dem Lieblingsmotiv auf dem Deckel wird die Stiftebox zum unverwechselbaren Begleiter. Ob vierbeiniger Freund, Erinnerungen aus den Sommerferien oder Lieblingsbilder aus dem Freundeskreis - ein bekanntes Motiv auf dem Metalletui erleichtert das Wiederfinden, wenn es einmal im Klassenzimmer liegenbleibt. Die Colour Grip Buntstifte im individuell bedruckbaren 12er Metalletui von Cewe und Faber-Castell sind seit dem 14. Juli zu einem Preis von 17,99 Euro (inkl. MwSt.) über www.cewe.de erhältlich. Weitere Informationen unter: https://www.cewe.de/fotogeschenke/faber-castell-buntstifte-im-foto-metalletui.html]]> Wednesday, 14 July 2021 12:21:39 PM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53782 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53783 Erfolgreiche Pilotmesse in München Nachdem corona-bedingt die Messen des ersten Halbjahres 2021 ausfallen mussten, ging die Trendset Sommer 2021 am 10. Juli 2021 als erste Fachmesse in Deutschland in diesem Jahr an den Start. Neben der Vorstellung der neuesten Trends und Produkte für Interiors und Lifestyle im Herbst/Winter 2021/22 und auch schon von Neuheiten für Frühjahr/Sommer 2022 fungierte die diesjährige Trendset Sommer auch als Pilotmesse. 16.633 Fachbesucher sowie 600 nationale und internationale Aussteller und Marken trafen sich auf der Trendset Sommer 2021 vom 10.-12. Juli 2021. Die Aussteller zeigten sich durchweg zufrieden mit dem Messeverlauf, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung. Die Veranstaltung verzeichnete ein deutliches Besucherplus von 29,48 % gegenüber dem Vorjahr. Kamen bei der letzten Messe in Coronazeiten im September 2020 im Verhältnis weniger Personen pro Firma auf die Trendset, waren es diesmal wieder mehr. Trendset-Chefin Tatjana Pannier: "Ich denke, die, trotz Corona, hohen und qualitativen Besucher- und Orderzahlen sprechen für sich. Wir hoffen und sind recht positiv, dass wir das mit der Trendset Winter 2022 im nächsten Januar fortführen können. Als Pilotmesse für Deutschland waren alle Augen auf uns gerichtet. Das Interesse von Seiten der Politik war dementsprechend hoch. Auch andere Messeveranstalter aus ganz Deutschland und natürlich die Presse waren vor Ort, um sich persönlich von der effektiven und sicheren Durchführung der Messe zu überzeugen. Und man kann ganz klar sagen, es hat alles toll geklappt. Das Hygienekonzept wurde vorbildlich umgesetzt und die Regeln von allen befolgt. Was mich besonders freut ist, dass viele Aussteller die Trendset als unangefochtene Leitmesse im Sommer bewerten." Die Fachbesucher konnten nach der 3-G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) an der Trendset Sommer 2021 teilnehmen. Kontakte wurden bereits beim Online-Ticketkauf nachverfolgbar verifiziert. Das kontaktlose Einlasssystem zur Messe sorgte zusätzlich für Sicherheit.]]> Wednesday, 14 July 2021 12:31:30 PM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53783 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53766 Sommer-Nordstil in den Startlöchern Nach monatelanger Corona-Zwangspause findet in Hamburg vom 24. bis 26. Juli 2021 wieder die Ordermesse Nordstil statt. Oberste Priorität hat dabei der Schutz aller Messeteilnehmer. Das Hygienekonzept, das in enger Zusammenarbeit mit den Hamburger Gesundheitsbehörden entstand, greift bereits vor Messebeginn. Der Ticketkauf ist nur online im Vorfeld der Nordstil möglich, um die Maximalanzahl an Besuchern pro Tag einzuhalten. Beim Kauf eines Tickets müssen die allgemeinen Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen bestätigt und die persönlichen Kontaktdaten angegeben werden. Für alle Messeteilnehmer gilt zudem die 3-G-Regel - wer das Veranstaltungsgelände betritt, muss entweder geimpft, getestet oder genesen sein und entsprechende Nachweise in Print- oder Digitalform vorlegen. Ein Corona-Antigen-Schnelltest darf beim Betreten des Geländes nicht älter als 48 Stunden sein, ein PCR-Test nicht älter als 72 Stunden. Um Wartezeiten am Eingang zu vermeiden, wird dringend empfohlen, bereits getestet zur Nordstil zu erscheinen. Ein Impf- oder Genesenennachweis entbindet von der Testpflicht. Es gibt die Möglichkeit, sich gegenüber des Messe-Südeingangs im Testzentrum in der Karolinenstraße 16 auf Covid-19 testen zu lassen. Die Testkapazitäten sind jedoch begrenzt. Das Zentrum hat während der Nordstil und einen Tag vor Messebeginn von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Messeteilnehmer können online einen Termin vereinbaren. Auch die Luca App spielt bei dieser Ausgabe der Nordstil eine Rolle. Am Stand der Aussteller erfolgt die Kontaktpersonennachverfolgung mit Hilfe dieser App. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Hilfe unseres Hygienekonzepts die persönliche Begegnung auf der Messe endlich wieder ermöglichen können", so Susanne Schlimgen, Leiterin der Nordstil.]]> Wednesday, 14 July 2021 9:33:04 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53766 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53761 Lederwarenmesse im September findet statt Die ILM in Offenbach findet im September statt - diese positive Nachricht wird für viele Aussteller und Fachbesucher eine Erleichterung sein. Vom 4. Bis 6. September 2021 öffnen die Messehallen für die Fachbesucher aus aller Welt. "Wir sind überglücklich, verkünden zu können, dass die diesjährige Messe offiziell stattfinden wird", erklärt Arnd Hinrich Kappe, Geschäftsführer der Messe Offenbach. Vom 30. August bis 3. September 2021 findet die "ILM Virtual Order Show", ein virtuelles Pre-Opening, statt. Die Aussteller können dabei einen virtuellen Stand individuell nach ihren Vorstellungen gestalten. Auch in Zukunft wird eine zusätzliche digitale Messe-Variante die Präsenz-Messe begleiten. "Hybride Formate sind die Zukunft", betont Arnd Hinrich Kappe. Vom 7. bis 10. September 2021 können die Neuheiten virtuell auf der "ILM Virtual Order Show Post-Opening" begutachtet und eingekauft werden.]]> Tuesday, 13 July 2021 11:41:44 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53761 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53760 Pelikan verkauft Logistikzentrum in Falkensee Die Pelikan Group GmbH hat vergangene Woche einen bedingten Kaufvertrag (Sale & Leaseback) über den Verkauf ihres Logistikzentrums in Falkensee abgeschlossen. Für ca. 96 Mio. USD, also umgerechnet 81 Mio. Euro. Bei den Käufern handelt es sich um hundertprozentige Tochtergesellschaften der HWE Investor GP S.à.r.l, die zur Hillwood Group mit Sitz in Dallas, Texas, gehört. Die in den USA ansässige Hillwood Group ist eine Investmentgruppe für Industrie-, Gewerbe- und Wohnimmobilien, die auch Niederlassungen in Großbritannien, Deutschland und Polen betreibt. Das zu veräußernde Objekt ist im April 2010 im Rahmen des Erwerbs der Herlitz AG an Pelikan gelangt. Damals erwarb das Unternehmen 66 Prozent der Anteile an der stationären Marke für rund 45 Mio. Euro. Derzeitiger Nutzer des Gebäudes ist die eCom Logistik GmbH, ein 2003 als Tochterunternehmen der Herlitz AG gegründetes Logistikdienstleistungsunternehmen. Mit derzeit rund 166 Mitarbeitern wurde es 2015 zur 100-prozentigen Tochter der Pelikan AG. "Die geplante Veräußerung wird es der Gruppe ermöglichen, Kapitalressourcen aus der Bindung als langfristiges Vermögen freizusetzen und den Wert der Immobilie zu einem angemessenen Marktwert zu realisieren und gleichzeitig ihre finanzielle Position zu stärken… Die Veräußerungsgegenleistung wird hauptsächlich für das Betriebskapital der Gruppe verwendet", heißt es seitens Pelikan International Corporation Berhad (PICB). Die Pelikan Group plant, das Logistikzentrum weiter als Mieter zu betreiben. Für die kommenden fünf Jahre wurde ein jährlicher Bruttomietpreis von 4,15 Mio. Euro aufgerufen. Durch diesen Deal erhält das Unternehmen weiterhin Zugang zu sieben Stockwerken mit ca. 109.000 qm Büro-, Produktions- und Lagerfläche. Der Standort in der Straße der Einheit in Falkensee umfasst ca. 135.000 qm Nutzfläche, ein vollautomatisches Hochregallager mit 49.000 Palettenplätzen, ein vollautomatisches Kistenlager, 59 Laderampen für den Wareneingang und -ausgang, einen Kippschalensorter, ein automatisches Verladesystem und 4,5 km Fördertechnik. Der Deal soll es Pelikan ermöglichen, Kapitalressourcen freizusetzen und gleichzeitig sicherzustellen, dass der Betrieb am bestehenden Standort nicht kurzfristig unterbrochen wird. All dies bleibt natürlich von der Zustimmung der PICB-Aktionäre abhängig, die auf einer in naher Zukunft einberufenen außerordentlichen Hauptversammlung eingeholt werden soll. Der Deal soll im vierten Quartal 2021 abgeschlossen sein, sofern alles wie erwartet verläuft.]]> Tuesday, 13 July 2021 11:37:20 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53760 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53759 Maul mit neuem Internet-Auftritt Ab sofort zeigt sich der Büroartikel-Hersteller Maul im Internet mit neuem Look und verbesserter Benutzerführung. Dazu wurde der Auftritt des Odenwälder Familienunternehmens komplett überarbeitet. Neben einem umfangreichen Design- und Usability-Update ging es bei dem Relaunch des Webshops unter anderem um eine, auf die Zukunft ausgerichtete, größtmögliche Sicherheit. Dies wurde erreicht durch den Einsatz moderner Technologien sowie Schnittstellen. Optimiert wurde außerdem die Integration des Warenwirtschaftssystems inklusive neuer Prozessmöglichkeiten. Die neue Maul Website findet man unter www.maul.de]]> Tuesday, 13 July 2021 11:29:30 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53759 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53754 Buchhandel hat Aufholbedarf Der Juni bringt dem Buchmarkt ein vergleichsweise moderates Minus beim Umsatz, meldet der Branchen-Monitor Buch. Die Halbjahresbilanz verdeutlicht aber, dass der Aufholbedarf noch groß ist, insbesondere im stationären Sortiment. Die Umsätze in allen Vertriebswegen bewegten sich im Juni zusammen 0,7 Prozent unter denen des Vergleichsmonats 2020. Für das erste Halbjahr 2021 ergibt sich damit ein Umsatzplus von 4,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Vergleich mit dem Vor-Corona-Jahr 2019 liegt der Umsatz nach der ersten Hälfte des Jahres 2021 jedoch 3,7 Prozent niedriger. Deutlicher fallen die Rückgänge im Sortimentsbuchhandel aus: Hier lagen die Umsätze im Juni bei minus 3,1 Prozent - bei einem Verkaufstag mehr als im Vorjahresmonat. Als Halbjahresbilanz ergibt sich ein Umsatzminus von 10,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Vergleicht man diese Halbjahresergebnisse mit dem "normalen" Jahr 2019, dann ergibt sich ein Minus von 22,9 Prozent.]]> Tuesday, 13 July 2021 9:34:49 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53754 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53745 Vollständige Übernahme der Winwin Finance genehmigt Die Finanzierungsgesellschaft Winwin Finance GmbH, die seit Anfang 2017 eine 50%-ige Teilbeteiligung der Winwin Office Network AG war, ist mit der offiziellen Genehmigung der Bafin nun ein 100%-iges Tochterunternehmen der Winwin Office AG. Die Winwin Finance GmbH, ehemals FCS-Financial & Consulting, entwickle sich seit Jahren absolut wirtschaftlich positiv, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung. So konnte das Neugeschäftsvolumen, das 2016 bei rund 11,5 Mio. Euro lag, um 59,5% auf 28,4 Mio. Euro im Jahr 2020 gesteigert werden. Die handelsrechtlichen Gesamtumsätze liegen bei ca. 38 Mio. Euro. "Mit dem vollständigen Erwerb durch die Organisation der Winwin Office Network AG der Winwin Finance GmbH, sichert sich die Organisation für die nächsten Jahre einen Finanzierungsspezialisten mit jahrzehntelangem Know-How und eine wirtschaftlich stabile und erfolgreiche Beteiligung im Finanzierungssektor", heißt es weiter. Dies bestätige sich zudem zu der Bereitstellung von Linien durch die Partnerbanken. Betrugen diese 2016 noch 25 Mio. Euro, so stehen aktuell fast 80 Mio. Euro zur Verfügung. "Mit der im Jahr 2017 durch das Präsidium getroffenen Entscheidung und dem strategischen Ansatz der vollständigen Übernahme der Winwin Finance GmbH, des bundesweiten Finanzierungsspezialisten, in die Organisation Winwin Office Network AG haben wir ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal im Bereich der Organisation für die IT- und Bürokommunikation. Hier haben heute 50 angeschlossene Mitgliedsunternehmen der Winwin Office Network AG durch besondere Konditionen, Flexibilität und Bonifikationen zusätzlich wesentliche Mehrwerte. Wir sind deshalb sehr froh für die nun letzte Genehmigung der Bafin, den vollständigen Kauf, 100%-iger Beteiligung und die Integration der Winwin Finance GmbH in die Winwin Office Network AG vollziehen zu können", so Frank Eismann, Sprecher des Vorstands der Winwin Office Network AG.]]> Monday, 12 July 2021 8:45:26 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53745 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53743 Stabilo startet E-Commerce Markenbotschafter Konzept Mitte März 2021 wurde mit der "oli.k computer und internetservice e.K." der weltweit erste E-Commerce Händler offiziell in die Ränge der Stabilo-Markenbotschafter aufgenommen. Das Besondere an dem neuen Konzept: Es überträgt das bisher erfolgreiche Markenbotschafter Programm mit knapp 100 stationären Händlern in Deutschland auf den Onlinehandel. So wie das "Brick & Mortar"-Konzept beruht auch die E-Commerce Markenbotschafter Idee auf Leistungen und Gegenleistungen und soll für beide Seiten einen Mehrwert schaffen. Julia Nitz (eCom Verantwortliche bei Stabilo Deutschland): "Der gesamte Online-Handel hat stark an Bedeutung zugelegt. Daher war es für uns naheliegend und wichtig diesen Schritt jetzt zu gehen." Neben den aus dem Offline-Bereich bekannten Vorteilen für den Händler kommt im Online-Bereich vor allem die Möglichkeit der Autorisierung durch Stabilo hinzu. Das schafft Vertrauen beim Online-Endkunden und hilft Umsatzpotentiale zu heben. Weitere wichtige Ziele der gemeinsam mit dem Handel erarbeiteten 12 Punkte sind die Verbesserung der Sichtbarkeit der Onlineshops sowie ein nachhaltiger Ausbau der Markenkontaktpunkte auf den Shopseiten. Der nächste "eCom Markenbotschafter Award" wartet schon auf die Übergabe. Ziel sind mindestens zehn dieser neuen Online-Markenbotschafter. "Nach dem erfolgreichen Start in Deutschland, bereiten sich auch die anderen europäischen Länder vor, das Konzept mit ihren lokalen Händlern erfolgreich zu starten", so Andreas Stark, Director Sales Germany/Sales Manager E-Commerce Europe.]]> Thursday, 08 July 2021 12:56:05 PM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=53743