bossticker ONLINE -Nachrichten http://www.bossticker.de boss - Bürowirtschaft International de Thursday, 26 January 2023 11:35:40 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=56000 Spielwarenmesse 2023 mit vielen Highlights Wenn sich vom 1. bis zum 5. Februar auf der Spielwarenmesse in Nürnberg wieder die Tore öffnen, präsentieren 2.142 Unternehmen aus 69 Ländern ihre Produktneuheiten. 402 von ihnen stellen das erste Mal auf der Spielwarenmesse aus. 13 verschiedene Produktgruppen stehen zur Wahl. Neu dabei sind Dienstleistungen für Händler und Hersteller: Der Servicebereich in Halle 7 umfasst neben Test- und Prüfinstituten auch Verpackungshersteller und Marketinganbieter. Ihre Premiere feiern zudem zahlreiche Länderpavillons. Insgesamt sind 15 verschiedene Nationen mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. Frischen Schwung bringen die "Specials" auf der Spielwarenmesse. Ein Beispiel dafür ist Toys go Green in Halle 2. Die Fläche präsentiert die passenden Produkte rund um Nachhaltigkeit auf vier Themeninseln. "Stationery meets Toys" heißt es in Halle 4. Die Insights-X Area, benannt nach der gleichnamigen Fachmesse für Papier-, Büro- und Schreibwaren, bietet Anregungen für das Segment Back-to-School. Ebenso lohnend ist ein Besuch von Tech2Play in Halle 4A. Hier können Neuheiten aus den Kategorien "Robot Toys", "RC Toys", "Virtual Play" sowie "Electronic Learning" erkundet und getestet werden. Eine wichtige Rolle nimmt auf der Spielwarenmesse auch die Wissensvermittlung ein. Ein etabliertes Format ist das Toy Business Forum in Halle 3A, das Expertenvorträge zu den aktuellen Branchen- und Handelsthemen "Nachhaltigkeit", "Digitalisierung", "Trends", "Diversität" und "Metaverse" bereithält. Das persönliche Messeerlebnis wird für alle Teilnehmer durch die erweiterten Funktionen der Business-Plattform Spielwarenmesse Digital angereichert, die ab sofort ganzjährig zur Verfügung steht. Dazu gehört der neue Leadfinder. Basierend auf dem im Profil hinterlegten Angaben zu Unternehmensart, Produktkategorien und Ländermärkten ermöglicht er ein einfaches Matchmaking und erhöht die Effizienz für Treffen vor Ort. Spielwarenmesse TV ist ebenfalls in diesem Rahmen abrufbar: Das Moderatorenduo Jenny und Rob begrüßt interessante Interviewpartner und vermittelt auf unterhaltsame Weise Impressionen von der Messe. Hinzu kommen Livestreams u. a. von der ToyAward Verleihung und dem Toy Business Forum.]]> Thursday, 26 January 2023 11:35:40 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=56000 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55999 HDE startet weiteres Klimaprojekt Der Handelsverband Deutschland (HDE) erweitert sein Engagement im Klimaschutz. Nach der bereits seit 2017 laufenden Klimaschutzoffensive startet nun zusätzlich das neue Projekt HDE-Adapt mit einem vielfältigen Workshop-Angebot sowie Informationsmaterialien zur Klimawandelanpassung. Hier werden Handelsunternehmen gezielt dabei unterstützt, sich gegen immer häufiger auftretende, extreme Wetterereignisse zu wappnen und resilienter zu werden. "Extreme Wetterereignisse wie Hitzewellen, Starkregen und Stürme treten immer häufiger auf. Das zeigt, dass der Klimawandel schon längst in vollem Gange ist. Deshalb müssen auch Einzelhandelsunternehmen ihre Widerstandsfähigkeit mit Blick auf die unvermeidlichen Folgen des Klimawandels nachhaltig erhöhen. Der Einzelhandel hat seine Klimaschutzaktivitäten deshalb stetig ausgebaut. Als HDE freuen wir uns, dass wir die Handelsunternehmen jetzt mit speziellen Informations- und Weiterbildungsangeboten noch intensiver dabei unterstützen können", so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Die Erfahrungen der letzten Hitzesommer haben direkte Auswirkungen des Klimawandels auf den Einzelhandel beispielhaft deutlich gemacht: Hohe Temperaturen führen zu weniger Frequenzen in den Innenstädten und damit auch im Einzelhandel. Bei großer Hitze ist zudem mit steigenden Energiekosten zu rechnen, da eine stärkere Klimatisierung der Verkaufsflächen notwendig wird. Ein erhöhter Energieverbrauch wirkt kontraproduktiv zu den Energieeinsparbestrebungen und Klimaschutzkonzepten. Eine frühzeitige Anpassung des Warenangebots, bauliche Veränderungen wie Verschattung, Isolierung, umweltfreundliche Kühlung oder eine nach Klimagesichtspunkten geeignete Standortwahl wären geeignete Maßnahmen und können zudem auch Vorteile gegenüber Mitbewerbern bringen. Das Vorhaben zur Klimawandelanpassung des HDE hat eine Laufzeit von zwei Jahren und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz gefördert. Bis zum Jahresende 2024 werden fortlaufend Informationsmaterialien erstellt sowie Workshops und Seminare für Handelsunternehmen realisiert, um Einzelhändler für erzielbare Wettbewerbsvorteile zu sensibilisieren und dazu zu befähigen, Klimaanpassungspotenziale im gesamten Unternehmen - am eigenen Standort und in ihrer Lieferkette - zu bestimmen und auszuschöpfen. Mehr Informationen unter: https://www.hde-klimaschutzoffensive.de/de/infothek/hde-adapt]]> Thursday, 26 January 2023 9:15:02 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55999 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55993 Erfolgreiche EK Live zum Jahresauftakt "Ein Jahresauftakt nach Maß": Mit diesen vier Worten fasste CRO Jochen Pohle die EK Live in Bielefeld vom 18.-20. Januar am Tag danach zusammen. Dass er mit dieser Meinung nicht alleine steht, zeigte die positive Resonanz von rund 3.000 Fachbesuchern aus weiten Teilen Europas, gut 250 Austellern aus den von EK vertretenen Branchen, marktorientierten Dienstleistern und dem EK Team nach drei gewinnbringenden Messe-Tagen. Dabei drehte sich vor Ort und online unter www.ek-messen.de einmal mehr alles um ebenso effiziente wie emotionale Mittel und Wege, um die Endverbraucher trotz gedrückter Konsumstimmung auch 2023 in die Geschäfte der Handelspartner zu holen. Für die zahllosen kreativen Impulse der Messe standen z. B. brandneue Marketing-Aktivitäten aus dem Geschäftsfeld EK Home: Hier sorgen die "Mein Ideengeber"-Prospektaktionen im Lederwaren- und Living-Bereich für Inspiration. Voll auf ihre Kosten kamen auch die EK Modeprofis, die auf den integrierten EK Fashion Ordertagen die neuen Eigenmarken-Kollektionen kennenlernten und sich die Vorteile der nachhaltigen PoS-Fläche "GreenChange", ganz neu für den Wäschebereich, erklären ließen. Hoch im Kurs stand auch der "Branchentalk Elektro": Das Team von Electroplus Küchenplus hatte die Konzeptpartner, Vertreter der Industrie und Dienstleister zum zwanglosen Austausch über die Entwicklungen und kommenden Herausforderungen der Branche eingeladen. Gelegenheiten zum Netzwerken gab es auch schon direkt vor der Messe: EK hatte am Vorabend der EK Live nach mehrjähriger Corona-Pause zu einer Veranstaltung mit Nachwirkungen weit über das laufende Handelsjahr hinaus eingeladen. Auf dem EK Retail Forum 2023 unter dem Titel "ESG - Environmental Social Governance" positionierte sich EK Retail über die Verankerung einer umfassenden ESG-Strategie in das Fundament der Unternehmensausrichtung unumkehrbar als mitverantwortlich für die Zukunft der Natur und künftiger Generationen. Martin Richrath machte dabei deutlich, dass der eingeschlagene Weg zu einem nachhaltigen und zukunftsfähigen Einzelhandel nur gemeinsam zu gehen ist und fand damit die einhellige Zustimmung der gut 200 Handelspartner, Industrievertreter und Gäste aus Wirtschaft und Forschung. Und zum Schluss hieß es dann noch Adieu: Franz-Josef Hasebrink, der nach 25 Jahren im Vorstand, davon 20 Jahre als CEO, Ende 2022 aus der EK ausgeschieden ist, wurde von den Gästen entsprechend würdig verabschiedet.]]> Wednesday, 25 January 2023 12:11:16 PM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55993 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55991 Ausgebuchtes Messegelände in Frankfurt Die internationalen Konsumgüterleitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld sind vom 3./4. bis 7. Februar die globale Drehscheibe in Frankfurt am Main. Beste Voraussetzungen für Erfolg: 4.561 Austeller belegen auf 352.950 Bruttoquadratmetern das gesamte Messegelände. Teilnehmer aus mehr als 160 Nationen freuen sich auf die aktuellen Innovationen und neuesten Trends. "Nach zwei Jahren Pandemie und vor dem Hintergrund eines laufenden Krieges in der Ukraine sind die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen weiterhin äußerst her-ausfordernd - steigende Inflation und Energiekosten drücken auf die Konsumlaune. Dem stehen aber die guten Nachrichten aus den einzelnen Konsumgütermessen gegenüber. Das Frankfurter Messegelände ist mit 4.561 Ausstellern bis unters Dach ausgebucht und bietet Trends, Innovationen und neue Produktideen für den Handel aus der ganzen Welt. Beste Voraussetzungen für drei erfolgreiche Konsumgüterleitmessen in Frankfurt", so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Die drei internationalen Leitmessen finden 2023 zum ersten Mal parallel auf dem Frankfurter Messegelände statt und sorgen gemeinsam für die weltweit größte Messe-Plattform ihrer Art. Sie präsentieren dem weltweiten Handel an einem Termin im Jahr die gesamte Welt der Konsumgüter. "Die Konsumgütermessen sind wahrhaft die globale Drehscheibe mit einem neuen Rekordanteil an internationalen Ausstellern von 86 %. Auch die belegten Bruttoquadratmeter sind ein neuer Spitzenwert, noch nie war das Frankfurter Messegelände quadratmetertechnisch so stark ausgebucht an einem Termin", so Braun weiter. Dass die neue Halle 5 und die Halle 12 erstmalig gleichzeitig am Netz sind, bietet maximale Hallenkapazitäten für die Weltleitmessen der Konsumgüterbranche.]]> Tuesday, 24 January 2023 12:26:50 PM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55991 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55990 Gemeinsame Aktion zum Valentinstag Die Initiative Schreiben e.V. lädt Papeterien, Buchhandlungen und Bildungseinrichtungen zu einer gemeinsamen Aktion zum Valentinstag ein. In diesem Jahr hat die Initiative Schreiben hat ihre Aktionen unter das Motto "Frieden Schreiben" gestellt. In diesem Zusammenhang steht auch die Anregung für den Valentinstag 2023. Kundinnen und Kunden, Besucherinnen und Besucher sollen dazu angeregt werden, eine Friedenstaube zu falten und diese mit Friedewünschen zu beschreiben. Was mit diesen Friedentauben danach geschieht, können die Beteiligten selbst entscheiden. Denkbar ist, sie im Schaufenster oder im Innenraum aufzuhängen. Genauso gut lassen sie sich auch in einem Briefumschlag an Lieblingsmenschen verschicken. Die Initiative Schreiben e.V. unterstützt Unternehmen und Einrichtungen, die diese Aktion durchführen wollen, mit zugeschnittenen Papieren und je einer Faltanleitung. Ein Anruf oder eine E-Mail an die Geschäftsstelle reichen aus. Weitere Informationen unter www.initiative-schreiben.de oder über info@initiative-schreiben.de.]]> Tuesday, 24 January 2023 10:45:36 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55990 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55985 Einrichtungspartnerring mit gutem Ergebnis Der Einrichtungspartnerring VME konnte im vergangenen Jahr einen zentralregulierten Umsatz von 1,76 Mrd. Euro realisieren. Das entspricht einer Steigerung von 10,3 % im Vergleich zum Vorjahr. "Dieses außerordentliche Ergebnis ist sicherlich eher einer umsatzstarken ersten Jahreshälfte geschuldet, aber auch in der zweiten Jahreshälfte konnten sich unsere Mitglieder in einer politisch und wirtschaftlich äußerst schwierigen Lage gemäß den Umständen noch gut behaupten! Ein großer Dank an unsere engagierten Händler, unsere partnerschaftlichen Lieferanten und Dienstleister, mit denen wir dieses Ergebnis gemeinsam erst möglich machen konnten!" so Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann. "In diesem Jahr packen wir wieder an, um die Kunden mit interessanten Sortimenten und ansprechenden Konzepten zu inspirieren, auf die Häuser unserer Mitgliedsunternehmen aufmerksam zu machen und zu guter Letzt de-ren Frequenzen zu steigern. Als starke Gemeinschaft blicken wir mutig auf 2023 und erarbeiten im Hintergrund unterschiedlichste zukunftsweisende Konzepte und Projekte mit dem Ziel, weiterhin mit der richtigen Ware und den richtigen Services zu überzeugen. Das gute Ergebnis aus dem Geschäftsjahr 2022 hat uns gezeigt, dass wir als Verband und stets präsenter Partner an der Seite unserer Mitglieder auf dem richtigen Weg sind", so Stratmann weiter. 2023 steht für die Möbelverbundgruppe ganz im Zeichen umfassender Digitalisierungsprojekte, Big Data und daraus entstehenden Mehrwerten für die Gesellschafter. Darüber hinaus liegt der Fokus auf starken, zielgruppenorientierten Marken wie Interliving und Trendhopper, innovativen Konzepten und 360°-Kommunikation zur Unterstützung der rund 200 Mitgliedsunternehmen.]]> Tuesday, 24 January 2023 7:55:21 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55985 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55980 Goldsiegel für Kaiser+Kraft Das Unternehmen Kaiser+Kraft erhält für seine nachhaltigen Aktivitäten 2022 erneut das Goldsiegel von Eco Vadis. Die höchste Punktzahl erreichte das Unternehmen mit Firmensitz in Stuttgart in den Bereichen Arbeit & Menschenrecht sowie nachhaltige Beschaffung. Bereits 2019 erlangte Kaiser+Kraft die Gold-Zertifizierung. 2017 gab es Silber. "Wir freuen uns sehr über die Gold-Auszeichnung und dass unsere Bemühungen nachhaltig zu wirtschaften von neutraler Seite erneut positiv bewertet wurden," sagt Lisa Blumenstock, Nachhaltigkeits-Managerin bei Kaiser+Kraft. "Wir arbeiten schon seit vielen Jahren mit Eco Vadis zusammen, um die Nachhaltigkeit unserer Lieferanten zu ermitteln und zu bewerten. Dass wir nun erneut mit Gold ausgezeichnet wurden, macht uns zu einem Vorbild für unsere Partner und zeigt, dass wir selbst mit gutem Beispiel vorangehen", so Blumenstock. Eco Vadis wurde 2007 gegründet und ist eine unabhängige Bewertungsplattform. Mehr als 100.000 Unternehmen werden hier hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeitsaktivitäten in den Bereichen Umwelt, Ethik, Beschaffung sowie Arbeits- und Menschenrechte bewertet. Die Methodik basiert auf internationalen Standards für Nachhaltigkeit, darunter Global Reporting Initiative, United Nations Global Compact sowie ISO 26000 und berücksichtigt über 200 Einkaufskategorien und mehr als 175 Länder.]]> Monday, 23 January 2023 10:03:22 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55980 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55979 Anke Buttler leitet Finanzen bei Schwan-Stabilo Seit 1. Januar 2023 ist Anke Buttler (51) neue Chief Financial Officer (CFO) der Unternehmensgruppe Schwan-Stabilo und an der Seite von CEO Sebastian Schwanhäußer Teil der Konzerngeschäftsführung. Die studierte Betriebswirtin bringt über 20 Jahre Erfahrung aus internationalen Unternehmen mit. So arbeitete sie lange beim Konsumgüterhersteller Procter & Gamble und war zuletzt bei dem Beauty-Unternehmen Coty als CFO verantwortlich für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz. Aufgewachsen in Franken, kehrt die Managerin und Mutter von zwei fast erwachsenen Töchtern nun beruflich in ihre Heimatregion zurück. Über die fachlichen Herausforderungen hinaus freut sich Anke Buttler vor allem "auf die Menschen, die Firmenkultur und die Marken von Schwan-Stabilo." Anders als in einem börsennotierten Konzern sei es "in einem Familienunternehmens möglich, langfristiger und strategischer zu planen, zu entscheiden und zu arbeiten. Das ist ein wertvoller Gestaltungsspielraum!" Anke Buttler tritt die Nachfolge von Martin Reim an, der bereits vor einem Jahr das Unternehmen verlassen hatte. Firmenchef Sebastian Schwanhäußer betont: "Wir freuen uns, in diesen herausfordernden Zeiten mit Anke Buttler eine erfahrene Finanzexpertin, die auch menschlich gut zu uns passt, gefunden zu haben."]]> Monday, 23 January 2023 9:19:30 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55979 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55976 Die Goldene Grußkarte auf der Ambiente Auf der Ambiente können Besucher für die schönste Grußkarten-Kollektion deutscher Gruß- und Glückwunschkartenverlage abstimmen. Der Wettbewerb des Grußkartenverband AVG "Die Goldene Grußkarte" ruft Messebesucher dazu auf, bei der Wahl des Publikumspreises aktiv mitzuwirken. Gesucht wird: Das beste Trend-/Innovationskonzept. Die Ambiente ist der weltweite Treffpunkt für die Welt des Schenkens. Ein besonderes Highlight bietet Ambiente Giving dieses Jahr erstmalig mit dem Wettbewerb "Die Goldene Grußkarte". Veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft der Hersteller und Verleger von Glückwunschkarten (AVG), ist der Wettbewerb für alle Verleger deutschsprachiger Gruß-karten die Möglichkeit, ihre neuesten Ideen dem Branchenpublikum zu präsentieren. Bis Dezember 2022 konnten Teilnehmende ihre Entwürfe einreichen; eine Vorauswahl durch eine unabhängige Jury bestehend aus Fach- und Großhändlern, Zentraleinkäufern, Pressevertretern sowie Influencern und Designern wurde anhand der Bewertungskriterien Design, Anmutung, Qualität sowie Druck und Veredlung getroffen. Vom 3. bis 7. Februar 2023 werden die Motive der fünf Finalisten der von der Messe Frankfurt gesponserten neunten Kategorie "Das beste Trend-/Innovationskonzept" auf der Ambiente in Halle 4.2 ausgestellt. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird von den Messebesuchern vor Ort gewählt und mit dem "Publikumspreis" ausgezeichnet. "Es ist uns ein großes Anliegen, der Grußkarte im Rahmen der Ambiente eine besondere Plattform zu geben. Und was passt besser zusammen als die Leitmesse für internationale Konsumgütertrends und die Trendkategorie der Goldenen Grußkarte. Ich freue mich, dass wir hier nahtlos weiter und vor allem eng abgestimmt mit der Grußkartenbranche zusammenarbeiten. So tragen wir alle dazu bei, Qualität, Kreativität und Haptik von originellen Grußkarten mehr Wertschätzung und größte Aufmerksamkeit entgegenzubringen", so Julia Uherek, Bereichsleiterin Consumer Goods Fairs und erstmals auch Jury-Mitglied im Rahmen des Wettbewerbs.]]> Thursday, 19 January 2023 9:32:43 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55976 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55973 Faber-Castell stellt Nachhaltigkeitsbericht vor Um seine Umweltbilanz zu verbessern, setzt Faber-Castell unter anderem auf nachhaltigere Materialien und den verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien. Die CO2-Emissionen an den Produktionsstandorten konnten im Geschäftsjahr 2020/21 um insgesamt 25 Prozent im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr reduziert werden, so der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht. Einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leistet Faber-Castell mit seinem firmeneigenen Wald in Brasilien, der 10.000 Hektar umfasst und 900.000 Tonnen CO2 absorbiert. Zwei Drittel sind Kiefernwald und decken 86 Prozent des Holzbedarfs für die Stifteproduktion. Das darüber hinaus verwendete Holz ist FSC- oder PEFC-zertifiziert, so dass alle rund zwei Milliarden produzierten Blei- und Buntstifte der Gruppe aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Um auch die Nachhaltigkeit im Bereich Kunststoff zu verbessern, setzt Faber-Castell verstärkt wiederverwertetes Material ein. 144 Tonnen recycelter Kunststoff kamen im Geschäftsjahr 2020/21 in der Produktion zum Einsatz, ein Anstieg um 89 Prozent im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr. Bis 2029/30 soll der Anteil alternativer Kunststoffe auf 55 Prozent erhöht werden.]]> Wednesday, 18 January 2023 12:02:01 PM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55973 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55971 EK Retail legt im Krisenjahr 2022 zu Die Verbundgruppe EK Retail geht die Herausforderungen dieser Zeit auch im neuen Handelsjahr selbstbewusst an. Und das aus gutem Grund: Der Blick auf die vorläufigen Geschäftszahlen 2022 zeige ein deutliches Umsatzplus von 9,3 % im Vergleich zum Vorjahr auf rund 2,4 Mrd. Euro, vermeldet der neue CFO Frank Duijst. Punkten konnte der europäische Mehrbranchen-Verbund wie in den Jahren zuvor mit seiner breiten Aufstellung in sechs Geschäftsfeldern. Deutlich zugelegt haben die Bereiche Fashion, DIY und Sport. Parallel zur Umsatzentwicklung stellen die EK-Verantwortlichen erneut ein positives Jahresergebnis in Aussicht. Auch das Ausschüttungsvolumen an die Mitglieder bleibt absehbar auf dem hohen Niveau der Vorjahre. Konstant blieb 2022 die Zahl der EK Retail Handelspartner, die weiterhin bei über 4.000 liegt. "Drei Corona-Jahre und fast ein Jahr des furchtbaren Kriegs in Europa haben mit all ihren Konsequenzen auch dem mittelständischen Handel viel abverlangt. In dieser Zeit haben wir erlebt, wie groß die Bereitschaft und die Fähigkeit zum Wandel in der EK Händlergemeinschaft ist. Deshalb schauen wir sehr zuversichtlich nach vorn. Der inhabergeführte Fachhandel kann mit großen Veränderungen umgehen", so Martin Richrath auf der Pressekonferenz zur Jahreseröffnung im Rahmen der Frühjahrsmesse EK Live. Auch vor diesem Hintergrund sieht Richrath, früherer CFO und als Nachfolger von Franz-Josef Hasebrink seit dem 1. Januar als CEO an der Spitze des EK-Vorstands, die aktuell schwierige Zeit auch als Chance für EK Retail.]]> Wednesday, 18 January 2023 11:43:05 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55971 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55969 Lamy mit umfassendem Investitionsprogramm Für 2023 erwartet der Schreibgerätehersteller Lamy ein nachhaltiges Umsatzwachstum. Grund ist das bisher umfassendste Innovations- und Investitionsprogramm der Unternehmensgeschichte. Lamy setzt auf neue Sondermodelle, ein weiter wachsendes Sortiment im Bereich digitales Schreiben und überrascht zudem mit einem vollkommen neuen Produktkonzept außerhalb des eigentlichen Kerngeschäfts.Lamy setzt auf neue Sondermodelle, ein weiter wachsendes Sortiment im Bereich digitales Schreiben und überrascht zudem mit einem vollkommen neuen Produktkonzept außerhalb des eigentlichen Kerngeschäfts. "Das Innovations- und Investitionsprogramm ist für unsere Verhältnisse riesig und bedeutet eine millionenschwere Investition in die Zukunft des Unternehmens und die Marke Lamy", so COO/CFO Peter Utsch. Bereits 2021 inmitten der herausfordernden Pandemie-Phase gestartet, belief sich die Investitionssumme 2022 auf das Fünffache des Jahresdurchschnitts der Investitionen der vergangenen 20 Jahre. "Ein deutlicher Impuls für langfristiges qualitatives Wachstum war gerade zu diesem Zeitpunkt wichtig - und dieses Ziel behalten wir bei" erklärt Steffen Rübke, der im vergangenen Jahr als CEO in die Geschäftsführung eingetreten ist. Lamy investiert damit 2023 weiter in den Standort und die Arbeitsplätze in Heidelberg. Technologische Innovationsprojekte umfassen alle Bereiche der Fertigung mit Schwerpunkten bei der Automatisierung und Flexibilisierung. Darüber hinaus fließen Investitionen in die Digitalisierung, die internen Abläufe sowie in innovative Produktentwicklungen - darunter auch Neuheiten außerhalb des Schreibgerätesegmentes. Die in Berlin ansässige Innovationseinheit NEO66 liefert als firmeneigenes Start-Up neue Produktkonzepte. Selbst entwickelte Softwarelösungen auf Basis bewährter, wissenschaftlich fundierter Methoden und Produktivitätstools zur effizienten eigenverantwortlichen Arbeitsgestaltung sollen das Kerngeschäft von Lamy künftig ergänzen und für Wachstumsimpulse sorgen. Im Kernsortiment konzentriert sich Lamy weiterhin auf den Ausbau des Bereichs Digital Writing. In Kooperation mit dem Label PB 0110 erweiterte die Marke ihr Portfolio um qualitativ hochwertige Lifestyle-Lederaccessoires. "Seit November 2022 bietet Lamy mit dem eigenen Marken-E-Shop nun gleichermaßen stationär als auch digital ein intensiviertes Markenerlebnis. Hier erschließen sich neue Zielgruppen, nach dem ,drive to store´-Prinzip profitiert davon gleichermaßen der Fachhandel", heißt es vom Unternehmen.]]> Wednesday, 18 January 2023 7:44:46 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55969 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55963 Orderfreude auf der Winter-Nordstil 2023 Mit 14.500 Fachbesuchern, einem Plus von 38 Prozent, und bester Orderlaune ist die Winter-Nordstil 2023 in Hamburg zu Ende gegangen. Die aus Norddeutschland und Skandinavien kommenden Händler versorgten sich mit frischen Ideen und neuen Produkten von über 720 Ausstellern (+7,5 Prozent) aus Deutschland, den Niederlanden, Skandinavien und vielen weiteren Ländern. "Das deutliche Aussteller- wie Besucherplus bestätigt die Rolle der Nordstil als Order-, Inspirations- und Networking-Plattform des Nordens. Dieser Auftakt stimmt uns extrem postitiv für die kommenden Konsumgütermessen in Frankfurt", so Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs, Messe Frankfurt Exhibition. Neue Produkt- und Farbwelten, ein buntes Rahmenprogramm - vollgepackt mit wertvollen Anregungen direkt zum Mitnehmen, bewährten Programmpunkten, aber auch neuen Highlights wie die Kooperation mit dem Design Zentrum Hamburg - boten reichlich Inspiration für das eigene Geschäft. Dementsprechend ist der Anteil zufriedener Besucher stabil auf hohem Niveau. 96 Prozent der Besucher sind insgesamt zufrieden mit dem Besuch auf der Winter-Nordstil 2023 und bewerten das gezeigte Angebot wie die Erreichung ihrer Messebesuchsziele sehr positiv. Die nächste Sommer Nordstil findet vom 22. bis 24. Juli 2023 und die nächste Winter Nordstil findet vom 13. bis 15. Januar 2024 statt.]]> Tuesday, 17 January 2023 9:38:27 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55963 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55959 New Work Messe in Karlsruhe Vom 23. bis 25. Mai 2023 findet die Veranstaltung "New Work Evolution" als eigenes Event parallel zur Learntec in der Messe Karlsruhe statt. Als Sonderschau war die "New Work Evolution" bereits 2022 auf der Learntec vertreten. Rund 30 Ausstellende aus dem Themenbereich New Work zeigen den Fachbesuchenden ihre Produkte und Dienstleistungen für innovative Arbeitswelten und moderne Unternehmenskultur. Begleitet wird die Fachmesse von einem spannenden Vortragsprogramm mit Experten zum Thema New Work und zahlreichen Best-Practice-Beispielen sowie Networking-Möglichkeiten. Zuletzt veranstaltete die App Sphere AG die New Work Evolution als Süddeutschlands Leitkongress zu modernen Arbeitskonzepten und Unternehmenskultur. Nun wird die Veranstaltung in das Eigenmesse-Portfolio der Messe Karlsruhe aufgenommen. Die App Sphere AG unterstützt das Messe-Team auch weiterhin mit ihrer inhaltlichen Expertise als Mitglied im Beirat. "Die Digitalisierung verändert nicht nur die Kultur der Zusammenarbeit innerhalb von Unternehmen oder Institutionen. Sie erfordert auch verstärkt ein Umdenken hin zu neuen Arbeitswelten und damit einhergehend eine Neugestaltung des physischen Arbeitsplatzes", sagt Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe. "Mit der New Work Evolution schaffen wir hier am europaweit führenden Digitalstandort Karlsruhe eine Bühne für innovative Ideen und Lösungen, um den strukturellen Wandel in unserer Arbeitswelt weiter voranzubringen." An drei Messetagen können sich Entscheidungsträger aus Unternehmen wie Geschäftsführende, HR-Manager, Facility und Infrastructure Manager, IT-Manager sowie Planerinnen und Planer wie auch Beraterinnen und Berater vernetzen und untereinander zum Thema New Work austauschen. Die Fachmesse wird sich insbesondere vier Themenschwerpunkten widmen, die sich sowohl räumlich in der Messehalle als auch inhaltlich im Vortragsprogramm wiederfinden. Der Themenschwerpunkt "New Work Stories" zeigt beispielsweise Best-Practice-Beispiele aus dem Arbeitsalltag auf, die "New Work Generations" thematisieren verschiedene Generationen und ihre individuellen Bedürfnisse wie New Work-Arbeitszeitmodelle oder Benefits. Firmenkultur und Mindset als Grundlage für New Work behandelt der Themenschwerpunkt "New Work Culture". Zu guter Letzt zeigen die "New Work Innovations" Hardware, IT-Lösungen und Möbel, die die Menschen und ihre Arbeit in den Mittelpunkt stellen. Weitere Informationen sowie alle Anmeldedaten für Ausstellende gibt es zeitnah online unter www.newworkevolution.de]]> Monday, 16 January 2023 1:30:18 PM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55959 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55958 KMP-Gründer Heinz Sieg verstorben Heinz Sieg, der Gründer der KMP AG, ist am 15. Januar verstorben, kurz vor seinem 81. Geburtstag. Heinz Gerhard Sieg kam am 20.01.1942 in Bromberg zur Welt. Nach der Schulzeit absolvierte er eine kaufmännische Ausbildung sowie ein betriebswirtschaftliches Studium. Ab 1971 war er in verschiedenen Positionen für den Deutschen Gewerkschaftsbund tätig, bevor er mit erst 33 Jahren Leiter des Berufsfortbildungswerkes Graf Bismarck in Gelsenkirchen wurde. Anschließend übernahm Heinz Sieg 1982 die Geschäftsführung der Regentrop & Bernhard Produktionsgesellschaft in Wuppertal. Im April 1988 folgte dann die Gründung der KMP GmbH, die heute als KMP AG mit acht Gesellschaften in ganz Europa sowie China vertreten ist. Mit Erreichen einer der marktführenden Positionen als Vollsortimenter von kompatiblem Druckerzubehör erfolgte 1999 die Umwandlung zur Aktiengesellschaft. Unter Führung des eingespielten Duos Heinz G. Sieg und seines Sohnes Jan-Michael Sieg entwickelte sich das Unternehmen vom Dreimann-Betrieb zu einem der Marktführer Europas mit über 500 Mitarbeitern. Heinz Sieg wurde mehrfach ausgezeichnet. 2001 erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande, 2004 die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft. Für seine Verdienste in der Branche für wiederaufbereitetes Druckerzubehör wurde ihm unter anderem 2015 im Rom der "Lifetime Achievement Award" verliehen. Heinz Gerhard Sieg hegte eine große Kunstleidenschaft und eine Begeisterung für das ferne Südafrika. Mit seiner 2007 verstorbenen Frau Ingrid hat Heinz Sieg die beiden Söhne Jan-Michael und Christian.]]> Monday, 16 January 2023 12:55:20 PM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55958 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55957 Digitale Pre-Events vor den Messen Schon bald laden die drei internationalen Konsumgüterleitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld zum ganz besonderen Messe-Live-Erlebnis ein. Für den ergänzenden virtuellen Austausch sorgt die Online-Plattform Digital Extension, die allen Teilnehmern für ein smartes wie effizientes Matchmaking bereits vor den Veranstaltungen zur Verfügung steht: Drei Pre-Events à 45 Minuten vermitteln wertvolles Branchenwissen mit den Top-Speakern Ken Hughes, Theresa Schleicher und Sanjay Sauldie und machen nebenbei vertraut mit der Plattform. "Die Pre-Events der Digital Extension verkürzen die Wartezeit, steigern die Vorfreude auf das, was man live erleben kann und geben einen ersten Einblick, wie einfach und intuitiv das virtuelle Vernetzen funktioniert", sagt Julia Uherek, Bereichsleiterin Consumer Goods Fairs. Als besonderes Highlight gibt jeweils ein renommierter Keynote-Speaker einen Vorgeschmack auf brandaktuelle Themen der Konsumgüterbranche, die auf der Ambiente, Christmasworld und Creativeworld vom 3./4. bis 7. Februar 2023 auf einer der insgesamt fünf Academy Bühnen weiter vertieft werden. Außerdem werden im Rahmen der Pre-Events sowohl Fragen zu den Messen beantwortet als auch diverse Funktionen der digitalen Plattform kurz erklärt. "Denn bereits vorab kann man die Digital Extension als ideales Matchmaking-Tool für die Geschäftsanbahnung nutzen, gezielt auf Kontaktsuche gehen und Termine vereinbaren", ergänzt Uherek. Die Termine: Am 24. Januar 2023 von 18:00 bis 18:45 Uhr übernimmt Ken Hughes den Keynote-Auftakt. Als ein führender Experte für Konsumenten- und Käuferverhalten sowie als Customer Experience-Stratege stellt er die Frage "Ist Ihr Unternehmen auf den Verbraucher von morgen vorbereitet?" Am 26. Januar 2023, 9:00 bis 9:45 Uhr, spricht die Zukunftsforscherin und Handelsexpertin Theresa Schleicher vom Zukunftsinstitut zum Thema "New Reality: der Handel in der resilienten Zukunft 2030" und zeigt auf, was zukünftig aus den aktuellen Krisen heraus entsteht. Am 30. Januar 2023, 18:00 bis 18:45 Uhr, begeistert Sanjay Sauldie mit seiner Expertise zum Thema "Konsum 4.0: Das ,Niemals Normal‘ überleben und das ,immer anders‘ gestalten". Sauldie ist Direktor des Europäischen Internet Marketing Institutes EIMIA und einer der gefragtesten europäischen Experten zu den Themen Digitalisierung in Unternehmen und Gesellschaft. Digital Extension ist bereits ab 13. Januar 2023 live und für Besucher geöffnet. Mit dem Messe-Ticket erhalten Fachbesucher Zugriff auf die Digital Extension. Besucher und Aussteller können somit sowohl live dabei sein als auch vorher, währenddessen und im Nachgang online netzwerken und die Messe-Highlights erleben. Denn über die Digital Extension ist es möglich, alle Informationen an einem Ort zu entdecken und dabei sowohl durch Videos inspiriert zu werden als auch einen kommunikatives Erlebnis über Chats und Videocalls zu haben. Zusätzlich erleichtert ein komplettes, umfangreiches Teilnehmerverzeichnis die direkte Kontaktaufnahme - es ist nach Ländern, Interessen etc. filterbar und inkludiert erstmals als Novum alle Ticketkäufer. Auch nach der Veranstaltung bleibt die Online-Plattform bis zum 17. Februar 2023 zugänglich.]]> Friday, 13 January 2023 9:43:33 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55957 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55956 Änderungen im Vorstand der Sedus Stoll AG Wie das Unternehmen aktuell mitteilt, gibt es Änderungen im Vorstand der Sedus Stoll AG: Christoph Kargruber hat im gegenseitigen Einvernehmen das Unternehmen zum 10. Januar verlassen. Er war seit Oktober 2021 für die Bereiche Marketing und Vertrieb verantwortlich. "Herr Kargruber hat aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen in der langfristigen Ausrichtung des Unternehmens die Sedus Stoll AG zum 10. Januar 2023 im gegenseitigen Einvernehmen verlassen", heißt es von dem Büromöbelhersteller. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Sedus Stoll AG, Herr Dr. Klaus Eisele, dankt Herrn Kargruber für seine Tätigkeit für die Sedus Stoll Gruppe und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Das Unternehmen wird fortan von Daniel Kittner, Vorstand Technik und Entwicklung, und Cornel Spohn, Vorstand Finanzen, HR und IT, geführt. Die Bereiche Marketing und Vertrieb übernimmt Daniel Kittner.]]> Friday, 13 January 2023 8:01:25 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55956 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55955 Nachhaltiges Engagement Im vergangenen Jahr unterstützte Pilot den Verein Ozeankind mit einer groß angelegten Nachhaltigkeitskampagne: Für jeden verkauften Bottle 2 Pen Gel gingen 10 Cent an den Umweltschutzverein. Ozeankind setzt sich für ein stärkeres Bewusstsein im Umgang mit Einwegplastik ein und organisiert dazu u. a. Cleanups und Bildungsprojekte. Ein Engagement, das Pilot sowohl kommunikativ als auch finanziell unterstützt. "Wir wollten ganzjährig Aufmerksamkeit für das Thema Umweltschutz schaffen und mit Ozeankind einen Verein supporten, der wichtige Arbeit leistet. Mit unserer Aktion haben wir eine Vielzahl von Cleanups und Schulmaterialien zur Umweltbildung finanziert. Auch wir selbst waren aktiv und haben bei unserem Pilot-Team-Treffen Plastikmüll eingesammelt", so Andrea Günther, Geschäftsführerin von Pilot Pen Deutschland. Mit den begleitenden Kommunikationsmaßnahmen hat die Schreibgerätemarke über 20 Mio. Kontakte erreicht. Neben Aufmerksamkeit für die Aktion standen dabei auch die nachhaltigen Benefits der Pilot-Produktrange im Vordergrund. So entstehen beispielsweise aus einer recycelten PET-Flasche drei B2P Gel.]]> Thursday, 12 January 2023 12:19:09 PM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55955 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55954 Raja gründet Abteilung für CSR Brigitte Thieck übernimmt dadurch die Verantwortung für die Entwicklung und das Management der CSR-Strategie in den insgesamt 26 Tochtergesellschaften und 19 Ländern, in denen die Gruppe tätig ist. Als Direktorin für CSR und nachhaltige Entwicklung wird sich Thieck insbesondere auf die Minimierung der CO2-Emissionen, die Beschaffungspolitik und die Entwicklung eines nachhaltigen Produktportfolios konzentrieren. Das schließt Verpackungen ein, die zu 100 % recycelt und recycelbar sind und in Europa hergestellt werden. "CSR ist eine strategische Angelegenheit für die Raja-Gruppe”, erklärt Geschäftsführerin und Präsidentin Danièle Kapel-Marcovici. "Mit der Entwicklung der Gruppe wurde es unabdingbar, eine eigene Abteilung einzurichten, die eine europäische CSR-Politik verwalten und umsetzen kann. Wir wollen unseren Teams die beste Lebensqualität am Arbeitsplatz bieten, unsere Bemühungen um die Gleichstellung der Geschlechter verstärken, unseren ökologischen Fußabdruck minimieren und unseren Kunden helfen, ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Brigittes Ernennung reflektiert unser Bestreben, in unserem Sektor mit gutem Beispiel voranzugehen”. Brigitte Thieck verbrachte die ersten zehn Jahre ihrer Karriere bei Suez und Veolia Environnement. Dort begleitete sie mehrere multinationale Unternehmen in und außerhalb Frankreichs bei der Umsetzung von Umweltdienstleistungen (Abfallrecycling, Wasseraufbereitung, Energie usw.). Im Jahr 2003 war sie Mitbegründerin von Eco Ethic, einem Pionierunternehmen für CSR-Beratung und -Schulung, welches sie 15 Jahre lang leitete. Von 2020 bis 2022 war Brigitte Thieck als National Environment Manager (Nationaler Umweltmanager) & ICPE (Installations classées protection de l´environnement, zum Schutz der Umwelt klassifizierte Anlagen) beim Logistikunternehmen Kühne+Nagel tätig.]]> Thursday, 12 January 2023 11:28:29 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55954 http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55953 Erfolgreicher Messestart für die Trendset Die Trendset Winter 2023 war wieder der erste Ordertermin im Jahr für Fachbesucher aus den Bereichen Einrichtung, Design und Lifestyle. Direkt nach den Feiertagen startete auf der Messe München die Order für die neue Saison. Rund 2.000 Aussteller und Marken zeigten in sechs gut gefüllten Messehallen ihre Produkte und Neuheiten für Frühjahr/Sommer 2023, Ostern und auch bereits Weihnachten 2023. Mit einem deutlichen Besucherplus gegenüber dem Vorjahr hat sich die Trendset positiv entwickelt. Großeinkäufer, Einzelhändler und Onlinehändler aus Interiors & Lifestyle sowie Besucher aus Hotellerie und Gastronomie nutzten den Termin, um sich über die neuesten Trends zu informieren. Dazu trägt auch der Standort München bei: Als kaufkraftstarkes Gebiet ist die bayerische Landeshauptstadt für Besucher aus Mittel- und Süddeutschland, der DACH-Region sowie Süd-Europa und Süd-Ost-Europa gut erreichbar. "Neue interessante Märkte wie zum Beispiel Tschechien eröffnen sich. Das ist eine sehr spannende Entwicklung, die uns anspornt, die Trendset auch international - mit Fokus auf den Einzelhandel - stärker zu positionieren", so Tatjana Pannier, Geschäftsführerin der Trendset. Fachbesucher aus mehr als 40 Ländern füllten die sechs Messehallen mit guter Stimmung und Orderlaune. Dabei zeichnete sich gegenüber den letzten Veranstaltungen ein genereller Trend weiter ab, der bereits im Sommer beobachtet wurde: Pro Firma kamen weniger Besucher auf die Messe. Eine Entwicklung, der die Trendset gegensteuern will.]]> Thursday, 12 January 2023 9:47:40 AM GMT http://www.bossticker.de/news/default.asp?nws_item=55953